Sicherheit für Wien ist Sicherheit für Österreich

Am Nationalfeiertag findet der Zivilschutztag am Heldenplatz statt

Wien, (OTS) Auch in diesem Jahr findet am Nationalfeiertag
auf dem Heldenplatz die schon traditionelle Veranstaltung statt,
bei der sich das Bundesheer unter großer Beteiligung der "Helfer Wiens" im Rahmen eines Unterhaltungs- und Informationsprogramms
des so genannten K-Kreises der Öffentlichkeit präsentieren.

Um dem Motto "Sicherheit für Wien ist Sicherheit für Österreich" Rechnung zu tragen, gibt es Tipps von Profis rund ums Thema Sicherheit. Vorführ- und Mitmachaktionen wechseln dabei mit musikalischen Einlagen unterschiedlicher Stilrichtungen ab.****

Ziel der Veranstaltung ist es, in der Bevölkerung ein Bewusstsein für den Krisenfall zu schaffen und das Zusammenwirken der einzelnen beruflichen und freiwilligen Hilfs- und Einsatzorganisationen aufzuzeigen, und wie sie als K(atastrophenschutz)-Kreis im Ernstfall an einem Strang ziehen.
Auch wenn Wien geographisch nicht zu den typisch gefährdeten Naturkatastrophengebieten dieser Erde zählt, so sollte die Bevölkerung dennoch für den Ernstfall gewappnet sein. Denn nicht vorrangig der Schutz vor den großen Katastrophen, wie sie sich heuer in der Türkei und in Taiwan ereignet haben, soll im Vordergrund der Veranstaltung stehen, sondern vielmehr der Umgang mit Ausnahmesituationen im Alltag. Wie verhält man sich, wenn im Krisenfall die klassischen Kommunikationseinrichtungen nicht funktionieren, die Menschen vorübergehend auf sich selbst angewiesen sind ...? Auch um zu vermeiden, dass sich kleinere Notsituationen aus dem Alltagsleben mangels der richtigen und rechtzeitigen Reaktion zu ernsthaften Krisen ausweiten, informiert der K-Kreis der heuer sein 10-jähriges Bestehen feiert, mittels Vorführungen zum Anschauen und Mitmachen. Der K-Kreis besteht aus freiwilligen und professionellen Einsatzorganisationen, vom Roten Kreuz über den ASBÖ, der Bergrettung, den "Helfern Wiens", der Feuerwehr, Rettung, Polizei, den Rauchfangkehrern bis zu den Maltesern und Samaritern. Koordiniert wird er von der Magistratsdirektion-Hilfsmaßnahmen.

Das Rahmenprogramm um die Aktionen und Informationen zur Sicherheit bietet:

o 25. Oktober:

Die Radiobühne 88.6 leitet im beheizten Festzelt am Heldenplatz ab 15 Uhr die Veranstaltung ein.
Jugend: Um die Jugendlichen anzusprechen, sollen im Wechsel
mit diversen Sportvorführungen mit Jugendlichen und Spitzensportlern Musikgruppen wie "Guess Who?", Young, Free & Single" und "Two in One" für Stimmung sorgen.
o 26. Oktober:

Offizielles: Der Nationalfeiertag selbst wird um 8 Uhr mit einer Friedensmesse in der Krypta am Burgtor begonnen, in deren Anschluss eine Kranzniederlegung seitens des Bundespräsidenten und der Bundesregierung erfolgt.
Die eigentliche Eröffnung beginnt um 10 Uhr, mit einer sich
um 11 Uhr anschliessenden Angelobung von 1000 Jungmännern der Garnison Wien.
Musikalisches: Ab 12 Uhr sorgen Melodien von Strauß beim Gardekonzert für ein klassisches Wien-Gefühl, während um 14 Uhr die Swing Time Big Band für Stimmung sorgt.
Ab 17 Uhr wird als einer der musikalischen Höhepunkte schliesslich "Boney M" mit Hits wie "Rivers of Babylon" oder
"Ma Baker" das Fest langsam ausklingen lassen.
Kulinarisches: Gratiskostproben von der Gulaschkanone sorgen
nach der Angelobung dafür, dass das leibliche Wohl nicht zu
kurz kommt. Ansonsten geht der Reinerlös für die an verschiedenen Ständen gebotenen Speisen und Getränke an die Aktion "Licht ins Dunkel".
Action: Eine Fallschirmspringerstaffel soll gegen 13 Uhr die Zuschauer in ihren Bann ziehen, bis Hubschrauber vom Bundesheer zusammen mit der Feuerwehr um 14 Uhr das Szenario eines Rettungseinsatzes simulieren. Die Einsatzbedingungen von "Kommissar Rex" präsentiert ab 15 Uhr die Wiener Polizei mit ihrer Diensthundestaffel. Die Zusammenarbeit der Garde mit der Polizei zeigt ein sicherheitspolitischer Assistenzeinsatz um
15.30 Uhr.
Kinder: Kleine Stars imitieren große Stars um 14.30 Uhr im
Rahmen einer Mini-Play-back-Show. Eine "Kinderwelt" mit Animationen unter fachlicher Betreuung von Kindergärtnerinnen sorgt für altersgerechte Unterhaltung der kleinen Gäste, was
den Eltern Gelegenheit bietet, in Ruhe die Aktionen zu
geniessen.
Sportliches: Unterschiedliche Sportvorführungen des Heeressportzentrums und dem Sportamt Wien bieten gemeinsam mit Spitzensportlern und Wiener Vereinen die Möglichkeit, aktiv teilzunehmen.
Kunst: Eine Galerie im Prinz-Eugen-Saal zeigt Objekte von Angehörigen des K-Kreises, die sich künstlerisch betätigen. Gewinnspiel: Ab 16.45 Uhr mit attraktiven Gewinnen

(Schluss) red/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Diensthabender Redakteur:
Tel.: (01) 4000/81081

PID-Rathauskorrespondenz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK