Gansch: Über 100 Pendler und Schüler nutzen neuen Ötscherwieselzug

Nahverkehrsinitiativen des Landes schlagen ein

Niederösterreich, 19.10.1999 (NÖI) "Mit dem Ötscherwieselzug, der mit Fahrplan 1998/1999 als eine Ergänzung zum Wieselbussystem des Landes eingeführt wurde und vor allem jene Regionen mit unzureichender Anbindung an den öffentlichen Verkehr mit der Landeshauptstadt verbinden sollte, wurde für die Pendler unserer Region eine wesentliche Verbesserung erreicht. Der
Ötscherwieselzug befördert bereits nach nur einem Betriebsjahr regelmäßig über 100 Pendler und Schüler", freut sich LAbg. Leopold Gansch. ****

Mit dem Ötscher-Wieselzug wurde im großen Erlauftal eine direkte Zugsverbindung von Scheibbs nach St. Pölten eingerichtet. Daß sich der Aufwand gelohnt hat, beweisen die positiven
Reaktionen seitens der Bevölkerung. "Mit einer großangelegten Informations-Initiative für die 250.000 niederösterreichischen Pendler will die Volkspartei Niederösterreich jetzt vor allem auf die zahlreichen Angebote, die der öffentliche Verkehr bietet, aufmerksam machen. Oftmals werden öffentliche Verkehrsmittel lediglich mangels an Information nicht genutzt. Dem wird jetzt mit einem neuen, aufschlußreichen Folder entgegengewirkt. Wir wollen die Pendler davon überzeugen, daß es sich lohnt, vom Auto auf die Bahn oder den Bus umzusteigen", so Gansch.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI