LIF-Erfolg in Wiener Kontrollausschuss: Prüfung der Dienstverträge von Fondsgeschäftsführern einstimmig beschlossen

Alkier: Kontrollamt wird die Geschäftsführerverträge auf Zweckmäßigkeit, Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit prüfen

Wien (OTS) Zufrieden äußerte sich heute Wolfgang Alkier, Kontrollsprecher des Liberalen Forums Wien, über den einstimmigen Kontrollausschuss-Beschluss zum liberalen Antrag, die Dienstverträge aller Fondsgeschäftsführer im Bereich der Stadt Wien zu prüfen. Diese Prüfung sei die Folge des kritischen Kontrollausschussberichtes über den WWFF und der Probleme bei der Vertragsauflösung mit einem der Direktoren. "Nun soll das Kontrollamt feststellen, wie sich dieser Vertrag in Relation zu anderen Dienstverträgen bei Wiener Fonds darstellt, und ob hier möglicherweise weitere Probleme für die Zukunft schlummern", so Alkier.

Als noch nicht ganz zufriedenstellend bezeichnete der liberale Politiker die Änderungsbereitschaft verschiedener Magistratsabteilungen und der Wiener Linien. Sowohl das kritisierte Werbemonopol der Gewista bei den Wiener Linien und das Monopol der WIGAST bei den Empfängen im Rathaus als auch die Vorschläge des Rechnungshofpräsidenten Fiedler zur Korruptionsbekämpfung bei der öffentlichen Vergabe führten bislang zu keiner ernsthaften Haltungsänderung der zuständigen Politiker. "Die - wenn auch vage -Absichterklärung, bisherige Vorgehensweisen zumindest zu überdenken, lässt allerdings Hoffnung aufkommen", so Alkier abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW