Posch: Niederösterreicher wählten Schlögl

Minister erhielt die meisten Vorzugsstimmen

Niederösterreich (OTS-SPI) "Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben bei der Nationalratswahl Karl Schlögl gewählt - nicht nur, weil die SPÖ die meisten Stimmen in NÖ erzie-len konnte, sondern auch weil der "Niederösterreich-Minister" die meisten persönlichen Stimmen aller KandidatInnen erhielt", sagte heute SPÖ-Landesgeschäftsführer Oswald Posch.

"Mit 8.374 Vorzugsstimmen führt Schlögl die Liste vor Bundes-kanzler Klima mit 7.249 Stimmen an. An dritter Stelle liegt der Wiener Neustädter Nationalrat Arnold Grabner mit 4.857 Stimmen, gefolgt von Peter Marizzi mit 3.575, Dr. Alfred Gusenbauer mit
2.883 und Rudolf Parnigoni mit 2.541 Stimmen", teilte er weiter
mit.

"Daß der ÖVP-Spitzenkandidat, Verteidigungsminister Fassla-bend, trotz massiver Unterstützung durch ÖVP-Obmann Pröll, landesweit nur 414 Stimmen erhielt, ist ein Hinweis für das gute G"spür der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, wer
in der Bundesregierung wirklich für das Land Positives leistet", sagte der Parteimanager abschließend.
(schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN