TRUMPF Gruppe - weltweit führender Werkzeugmaschinenhersteller - steigert den weltweiten Umsatz um 22,4 % und verbessert erneut den Gewinn

Ditzingen (ots) - Für die TRUMPF Gruppe verlief das Geschäftsjahr 1998/99 (30.06.) erneut erfolgreich. Der Umsatz erhöhte sich um 22,4 % auf 1,71 Mrd DM (Vorjahr 1,40 Mrd DM). Das Wachstum erfolgte im wesentlichen in den bestehenden Geschäftsfeldern. In geringem Umfang (3 %) trug der Erwerb des Medizintechnikherstellers BLANCOMED zum Zuwachs bei.

Der Umsatz außerhalb Deutschlands verbesserte sich um 15 % auf 1,05 Mrd DM (Vorjahr 911,0 Mio DM). Der Auslandsanteil am Konzernumsatz beträgt 61 %. In den Kernmärkten Westeuropas (ohne Deutschland) und durch die ausgesprochen gute Investitionskonjunktur in den USA konnten Einbußen in Asien mehr als ausgeglichen werden.

Hohe Zuwachsraten erzielte TRUMPF in Deutschland. Hier war das Investitionsklima bis Ende 1998 ausgesprochen gut. Dies führte zu einem um 37 % höheren Umsatz von 669,1 Mio DM (Vorjahr 484,9).

Der deutliche Umsatzanstieg führte auch zu einer Ertragssteigerung. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt 240,4 Mio DM (Vorjahr 210,6). Der Jahresüberschuß nach Steuern der Gesellschafter beläuft sich auf 133,9 Mio DM (Vorjahr 125,6). Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 45,3 %.

Das Auftragswachstum verlangsamt sich

Der Auftragseingang verlor im ersten Halbjahr 1999 insbesondere in Deutschland und Westeuropa an Dynamik. Er stieg um 4,6 % auf 1,65 Mrd DM (Vorjahr 1,58). Der Auftragseingang liegt zwar klar über dem Vorjahr, aber knapp unter dem errreichten Umsatz.

Wachstum schafft neue Arbeitsplätze: plus 13 %

Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter um 13 % auf 4.385 (Vorjahr 3.874). In Deutschland erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter um 14 % auf 2.976, im Ausland um 11 % auf 1.409. Die Zahl der Ausbildungsplätze in Deutschland wurde um 15 % angehoben und alle Auszubildenden übernommen.

Investitionen verdreifacht - Schwerpunkte D und USA

Mit Nachdruck hat TRUMPF im Berichtsjahr die Voraussetzung für weiteres Wachstum geschaffen: An sieben Produktionsstandorten wurden Erweiterungen vorgenommen. Das Unternehmen investierte 150,5 Mio DM (Vorjahr 64,0) in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände. Der Anteil der Investitionen am Umsatz erhöhte sich von 4,8 auf 8,8 %.

Wettbewerbsvorspung durch innovative Produkte

Mit einer Forschungs- und Entwicklungsquote von 5,1 % vom Umsatz oder 88,1 Mio DM (Vorjahr 82,0) investierte TRUMPF wiederum deutlich mehr als der Branchendurchschnitt in die Entwicklung neuer Technologien und Verfahren mit klarem Kundennutzen. Dies entspricht einer Zunahme um 7,4 %.

Weiteres, moderateres Wachstum erwartet

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 1999/2000 liegt der Auftragseingang bislang auf Vorjahresniveau. Die allgemeinen Prognosen gehen für Westeuropa von einer Belebung, in den USA von weiterem Wachstum und in Asien von einer Erholung der Wirtschaft aus. TRUMPF erwartet daher ein Geschäftsjahr, das in seinem Verlauf an Dynamik gewinnen dürfte. Da rund die Hälfte der Jahresproduktion an Werkzeugmaschinen - Stand heute - verkauft ist, wird damit gerechnet, ein Umsatzwachstum von 6 % erreichen zu können.

Ergänzende Informationen zur TRUMPF Gruppe

TRUMPF ist weltweit viertgrößter Hersteller von Werkzeugmaschinen und Weltmarktführer bei Lasern für die industrielle Fertigungstechnik. Stammsitz ist Ditzingen, Deutschland. 31 Tochter-und Beteiligungsgesellschaften sowie Niederlassungen in 19 Ländern bilden die TRUMPF Gruppe. Produziert wird in Deutschland, Frankreich, Österreich, in der Schweiz und in den USA (weitere Informationen unter www.trumpf.com).

ots Originaltext: TRUMPF GmbH + Co.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Ingo Schnaitmann, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. + 49 (0) 71 56 30 3-9 92

TRUMPF GmbH + Co., Postfach, D-71252 Ditzingen
Bilanzpressekonferenz 98/99
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon + 49 (0) 71 56 30 3-9 92

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/01