Rudolf Nürnberger wieder FSG-Bundesvorsitzender - Karl Drochter Bundessekretär

Fritz Verzetnitsch Spitzenkandidat der FSG für die Wahl des ÖGB-Präsidenten

Wien (FSG). In geheimer Abstimmung wählten die Delegierten der FSG-Bundeskonferenz heute das Präsidium der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) im ÖGB und beschlossen den FSG-Wahlvorschlag für den morgen beginnenden 14. ÖG-Bundeskongress. Rudolf Nürnberger wurde wieder zum FSG-Bundesvorsitzenden und Karl Drochter zum FSG-Bundessekretär gewählt - Fritz Verzetnitsch ist der Spitzenkandidat der FSG für die Wahl des ÖGB-Präsidenten. ++++

Für die Wahl des FSG-Präsidiums wurden 341 gültige Stimmen abgegeben. Davon entfielen auf den FSG-Bundesvorsitzenden Rudolf Nürnberger (GMBE) 310 Stimmen (90,9 Prozent), auf seine Stellvertreter Erika Nussgraber-Schnabl (GMBE) 319 (93,5 Prozent), Richard Holzer (GÖD) 337 (98,8 Prozent), Rudolf Kaske (Gewerkschaft HGPD) 334 (97,9 Prozent) und Hans-Georg Dörfler (GPF) 330 Stimmen (96,8 Prozent). Zum Bundessekretär wurde wieder Karl Drochter mit 298 Stimmen (87,4 Prozent) gewählt.

Die FSG-Delegierten beschlossen auch den Wahlvorschlag für das ÖGB-Präsidium. Von den ebenfalls 341 gültigen Stimmen entfielen auf ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch 321 Stimmen (94,1 Prozent). Als Vizepräsidenten wird die FSG Renate Csörgits (319 Stimmen/93,5 Prozent), Johann Driemer (328/96,2), Rudolf Nürnberger (320/93,8), Hans Sallmutter (328/96,2) und Günter Weninger (332/97,4) vorschlagen - als Leitende Sekretäre Karl Drochter (308/90,3) und Dr. Richard Leutner (338/99,1 Prozent). (ew)

(Fortsetzung)

FSG, 11. Oktober 1999 Nr. 86

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ernst Weber
Tel.: (01) 260 69/2046 Dw.
Fax: (01) 260 69/2096

FSG-Presse / ACV

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS/NGS