VP NÖ: Start der Serie "FPÖ: Versprochen - gebrochen"

Teil 1: Der Schwindel mit dem Kinderbetreuungsscheck

Niederösterreich, 11.10.1999 (NÖI) Der Pressedienst der Volkspartei Niederösterreich dokumentiert ab sofort unter dem
Titel "FPÖ: Versprochen - gebrochen" die Serie der gebrochenen Versprechen der FPÖ. Auftaktfolge "Der Schwindel mit der Windel -leeres Versprechen Kinderbetreuungsscheck": ****

Das Versprechen: "5700 Schilling pro Monat, pro Kind, zur
freien Verfügung bis zum 6. Lebensjahr" (Wahlplakat der FPÖ vor der Nationalratswahl)

Die Wirklichkeit: Es gibt diesen Scheck nicht pro Kind, sondern lediglich für das erste Kind. Eltern mit zwei oder mehr Kindern schauen durch die Finger: Sie bekommen weniger als ihnen jetzt zur Verfügung steht. Das stellt eine Verschlechterung für die Familien dar. Außerdem gibt es den FP-Kinderscheck derzeit nur für rund 50 Kinder in zwei Kärntner Gemeinden. Die Finanzierung ist nach wie vor ungeklärt. Der FPÖ Kinderscheck ist ungedeckt.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI