Erfolgreicher Erstflug der neuen Boeing 767-400er

Everett (ots) - Um 12.10 Uhr Ortszeit ist die neue Boeing 767-400
in Everett nördlich von Seattle zu ihrem Jungfernflug gestartet. Das Flugzeug kehrte nach fünf Stunden und fünf Minuten nach Everett zurück. Der Flug verlief vollkommen ohne Probleme.

Er ist der Auftakt zu einem Erprobungsprogramm, das innerhalb von sechseinhalb Monaten 800 Flugstunden sowie 1.100 Stunden an Tests am Boden umfasst. Insgesamt drei Flugzeuge des neuen Typs werden daran teilnehmen. Am Ende wird die gleichzeitige Zulassung durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA und die europäische JAA stehen. Bereits im Mai 2000 soll das erste Flugzeug an den Startkunden Delta Airlines ausgeliefert werden.

Mit der neue Boeing 767-400ER (extended range) baut Boeing seine führende Position bei den zweistrahligen Großraumflugzeugen aus. In diesem Segment erwarten die Marktforscher in Seattle in den kommenden Jahren das stärkste Wachstum. Für das neue Flugzeug liegen bereits 54 Bestellungen vor. Insgesamt haben Airlines aus aller Welt bisher 872 Flugzeuge aller Varianten der Boeing 767-Familie bestellt.

Die neue 767-400ER ist von ihrer Größe her zwischen der 767-300 und 777-200 positioniert. In der typischen Drei-Klassen-Konfiguration bietet sie 245 Passagieren Platz. In der Zwei-Klassen-Konfiguration verfügt das Flugzeug über 304 Sitze. Es ist 6,40 Meter länger als die Basisversion der 767-300 und hat 4,30 Meter mehr Spannweite. Markant sind die neuartigen Flügelspitzen, die den Luftwiderstand und damit den Treibstoffverbrauch verringern. Die Reichweite der 767-400ER beträgt 10.400 km. Sie kann damit alle Nordatlanik-Routen bedienen, z.B. London - Los Angeles, Moskau - New York oder Warschau - Chicago.

Die Inneneinrichtung der 767-400ER orientiert sich an der Boeing 777. Das zeigt sich vor allem am modernen Design und an den großen Gepäckfächern, die viel Platz für Handgepäck bieten. Auch das moderne Cockpit mit den sechs großen Flüssigkristall-Bildschirmen enthält viele Neuerungen aus der 777, bietet aber zugleich so viele Gemeinsamkeiten mit den bisherigen Versionen der 757/767-Familie, dass die Flugzeuge mit einer gemeinsamen Musterberechtigung geflogen werden können.

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Boeing Information
Telefon:+49 40 500 48 275
Fax:+49 40 500 48 277
E-Mail:boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/04