ots Ad hoc-Service: Marseille Kliniken AG <DE0007783003>

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

MARSEILLE-KLINIKEN AG SCHLÄGT
DIVIDENDENERHÖHUNG AUF 0,70 DM JE AKTIE VOR

- Deutliche Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 1998/99 und weiter kräftiger Gewinnanstieg im Geschäftsjahr 1999/2000

- DVFA-Konzernergebnis je Aktie steigt 1998/99 auf 0,60 (0,01) DM je Aktie

Die Verwaltung der Marseille-Kliniken AG, Hamburg, schlägt der Hauptversammlung am 1. Dezember 1999 eine Erhöhung der Dividende auf 0,70 DM je Aktie vor. Einem entsprechenden Vorschlag des Vorstandes hat sich der Aufsichtsrat angeschlossen. Für das vorangegangene Geschäftsjahr war eine Dividende für Aktien im Streubesitz von 0,50 DM je Aktie gezahlt worden.

Mit dem Vorschlag zur Dividendenerhöhung würdigte der Aufsichtsrat die gute Ergebnisentwicklung des Unternehmens im vergangenen Geschäftsjahr 1998/99 (30. Juni) sowie die weiter deutliche Ertragsverbesserung im angelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000. Das DVFA- Ergebnis je Aktie verbesserte sich 1998/99 im Konzern auf 0,60 DM nach 0,01 DM im Vorjahr.

Die Verbesserung resultiert aus einer Reduzierung der Verluste in der Sparte Rehabilitation auf einen Fehlbetrag je Aktie von 0,48 DM (Vorjahr: minus 1,28 DM). Im Bereich Altenpflege ergab sich ein DVFA-Konzernergebnis je Aktie von 1,08 (1,29) DM. Die für das Berichtsjahr erstmals nach DVFA-Regular vorgenommene Eliminierung von Firmenwertabschreibungen wirkt sich mit 0,09 DM je Aktie aus. In der Division Pflege schlugen sich die Vorleistungen für das neue Franchise- System AMARITA sowie für den Markteintritt der Tochtergesellschaft SCS Standard Computersysteme AG nieder.

Diese Vorleistungen sowie die Einmalaufwendungen im abgelaufenen Jahr für die Umstellung von zwei Reha-Kliniken werden das angelaufene Geschäftsjahr nur noch in geringem Umfang belasten. Darüber hinaus setzt sich der positive Auslastungstrend in den Reha-Kliniken fort, so daß die Sparte das Geschäftsjahr 1999/2000 mit einem ausgeglichenen Ergebnis abschließen sollte. Insgesamt erwarten Vorstand und Aufsichtsrat im neuen Geschäftsjahr eine weitere erhebliche Ergebnisverbesserung.

Der Vorstand

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Marseille-Kliniken AG Axel Hölzer Sportallee 1, 22335 Hamburg Tel.: 040/5 14 59-0 Fax: 040/5 14 59-727

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03