Microsoft kündigt die Version 3.5 des Internet Cellular Smart Access (ICSA 3.5) an

Genf (ots-PRNewswire) - ICSA versetzt die GSM-Betreiber in die Lage, mit mobilen Microbrowser-Telefonen Zugang zu diversen Internet-Diensten zu bieten

Auf der Telecom 99 gab die Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT) bekannt, dass der Internet Cellular Smart Access (ICSA) 3.5, die Plattform für mobile Internet-Dienste, im ersten Quartal des Jahres 2000 erhältlich sein soll. Diese ICSA-Version wird die Mobilnetzbetreiber weltweit in die Lage versetzen, ihren Kunden leicht zu benutzende mobile Internet-Dienste mit Wireless Application Protocol (WAP) Microbrowser-Zugang zu Emails zu bieten. Sie wird auch die Möglichkeit des Zusammenführens diverser Internet Email-Zugriffsrechte mit der fortschrittlichen mobilen ICSA-Benachrichtigungs- und Zugangsfunktionalität von mehreren Typen mobiler Geräte bieten, die für jedes POP3 Internet Email-Zugriffsrecht gelten.

ICSA 3.5 wird den Netzwerkbetreibern dabei helfen, neue Massenbenutzersegmente in Angriff zu nehmen, die Systemauslastung durch das Zusammenführen mehrerer Zugriffsrechte zu verbessern und die Betriebskosten zu senken. Zu den neuen Funktionen von ICSA 3.5, die diese Möglichkeiten bieten, gehören die folgenden:

-- Verbesserte Unterstützung für die Rechnungserstellung und Kostenkontrollfunktionen für vorauszahlende Benutzer eröffnen das am schnellsten wachsende Segment der Mobilfunknutzer für mobile Internet-Dienste.

-- Der Benachrichtigungssupport für Emails und den Short Message Service in chinesischen Zeichen versetzt die Netzwerkbetreiber jetzt in die Lage, chinesisch sprechende Verbraucher besser anzusprechen.

-- Der Support für das Kundenverfahrenssystem Service Order Gateway (SOG) von Ericsson ermöglicht es den Netzwerkbetreibern, die Betriebskosten zu senken, indem ICSA mit anderen Kundenverfahrenssystemen integriert wird, die mit anderen Serviceplattformen von Ericsson eingesetzt werden.

"Da mehr Microbrowser-Telefone auf der Basis der WAP-Protokolle sowie der Internet-Standards HTML und HTTP in der Branche auf den Markt kommen, werden das für den Einsatz im Mobilnetz optimierte Email-System und weitere mobile Internet-Applikationen im ICSA 3.5 noch einfacher zu benutzen sein," sagte Sanjay Jhawar, Director für Marketing und Programmanagement, Mobile Internet Business Unit, Microsoft. "Die Internet Email-Zugriffsrechte können mit den branchenführenden mobilen ICSA-Benachrichtigungs- und Zugangsfunktionen von Standard-, Subscriber Identity Module (SIM) Toolkit- und Microbrowser-Telefonen überprüft werden sowie von mobilen oder mit dem Festnetz verbundenen Palmtops, Laptops und Notebooks. Die Endbenutzer werden daher in zunehmendem Maße den Service des Netzwerkbetreibers als primären Zugang zum Internet Email-System nutzen."

ICSA 3.5 repräsentiert die nächste Version der von Sendit AB entwickelten Plattform, die von Microsoft am 1. Juli 1999 erworben wurde.

ICSA 3.5 wird die folgenden neuen Merkmale beinhalten:

-- den WAP-Zugang zu Emails mit Hilfe eines externen WAP-Gateway, wenn per Email, Fax oder Short Message Service (SMS) gesendet oder weitergeleitet wird

-- das POP3-Polling, um Emails aus anderen Internet POP3-Mailboxen zu ziehen, und zwar entweder automatisch oder durch Benutzerinitiierung von Microbrowser-Telefonen oder durch das Web

-- die Speicherung des Email-Adressbuchs des Benutzers auf dem Server zugänglich übers Web und von WAP-Handsets

-- die verbesserte HTML-Schnittstelle zwischen Web und Email-System für häufige Benutzer

-- die Unterstützung der chinesischen Schriftzeichen bei Email-Benachrichtigungen und Mitteilungstexten und die Möglichkeit, über die Web-Schnittstelle chinesische Short Message Service-Mitteilungen zu senden

-- die Benutzerkostenkontrolle, die den Endbenutzern die Möglichkeit gibt, die maximale Anzahl von Benachrichtigungen in jedem beliebigen Monat zu kontrollieren und zu versenden. Dies ist besonders interessant für kostenbewußte im voraus zahlende Benutzer.

-- die Unterstützung des Service Order Gateway, eines Systems von Ericsson, das die Administrationsanforderungen von vereinten Kundenpflegesystemen der Netzwerkbetreiber verarbeitet

-- smartere Befehle für bereits vorhandene Telefone, wodurch es noch mehr erleichtert wird, auf e-mail Reply, die Get More and Forward-Funktionalität für das Short Message Service-Email-System zuzugreifen

Auf der Telecom 99 + Interactive 99 am Stand 7095, Halle 7, wird Microsoft die Möglichkeiten demonstrieren, wie GSM-Netzwerkbetreiber die ICSA 3.5-Funktionen nutzen können, die ihre Kunden in die Lage versetzen, Folgendes zu realisieren:

-- problemlos Email-Benachrichtigungen und Short Message Service-Mitteilungen von Handys zu empfangen und sie mit Standard-GSM-Telefonen, SIM Toolkit-fähigen Telefonen, Geräten mit dem Betriebssystem Windows(R) CE oder auf einem PC mit dem Mitteilungs- und Kooperations-Client Microsoft Outlook(R) zu lesen,

-- sich den vollständigen Text von Email-Mitteilungen auf mobilen Microbrowser-Telefonen oder einem Web-Browser anzusehen

-- aus den Email-Benachrichtigungen diejenigen Email-Mitteilungen auszuwählen, die heruntergeladen werden sollen, und zwar mit GSM-Datendiensten vom Server in die Inbox in Microsoft Outlook, auf einen PC oder in die Inbox eines Palmtops

-- vom ICSA-Server Mitteilungen zu löschen oder smart zu jeder beliebigen anderen Email-Adresse oder jedem beliebigen Faxgerät ohne Herunterladen weiterzuleiten, was besonders beim Weiterleiten großer Mitteilungen oder Anhänge nützlich ist

Die Angehörigen der Presse sind eingeladen, Microsoft im Virtual Press Room der Telecom 99 unter
http://www.microsoft.com/presspass/events/telecom99/ zu besuchen.
Dort erhalten Sie eine Liste der Ereignisse, Aktivitäten und Pressemitteilungen von Microsoft auf der Telecom 99 + Interactive 99.

Microsoft und das Wireless Application Protocol (WAP)
Microsoft ist ein aktives Mitglied des WAP-Forums und darauf festgelegt, Servicelösungen zu entwickeln, die mit den WAP-kompatiblen Geräten integriert werden können, die derzeit entwickelt werden. Microsoft beteiligt sich außerdem aktiv am World Wide Web Consortium (W3C) und an der Internet Engineering Task Force (IETF), um mittelfristig die Konvergenz der WAP- und der Internet-Standards voranzutreiben, die die Inhaltsentwickler dann in die Lage versetzen wird, Handys problemloser zu adressieren. Die Client- und Serverprodukte von Microsoft für das mobile Internet werden in der Übergangsphase den HTML- und den HTTP-Zugang sowie den WAP-Zugang zu Kerndiensten unterstützen.

Microsoft wurde 1975 gegründet und ist weltweit das führende Unternehmen bei Software für PCs. Das Unternehmen bietet eine große Breite an Produkten und Diensten für Geschäft und Zuhause, jedes davon mit dem Ziel entwickelt, es für die Menschen einfacher und unterhaltsamer zu machen, jeden Tag die Vorteile aus der vollen Leistung des Personal Computing zu ziehen.

Hinweis: Microsoft, Windows und Outlook sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corp. in den Vereinigten Staaten und/oder in anderen Ländern. Die weiteren hier erwähnten Produkt- und Unternehmensnamen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber sein.

ots Originaltext: Microsoft Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Hinweis an den Herausgeber:
Wenn Sie an weiteren Informationen über Microsoft interessiert sind, rufen Sie bitte die Unternehmensinformationsseiten von Microsoft auf der Firmenwebseite unter
http://www.microsoft.com/presspass/ auf./

Rückfragen bitte an:
Donovan Pacholl, Tel.: 503-226-5638 oder donovanp@wagged.com, oder Deborah Pleva, Tel.: 503-226-8230 oder deborahp@wagged.com, oder Rapid Response Team,
Tel.: 503-443-7000 oder rrt@wagged.com, alle von Waggener Edstrom für die Microsoft Corp./
Webseite: http://www. microsoft.com/isn/telco/
Webseite: http://www.microsoft.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06