Startchance für junge Familien

LH Pröll: Baurechtsaktion als Hilfe zum Eigentum

St.Pölten (NLK) - "Solche Startchancen für junge Familien zeigen sehr deutlich, wie wir das Ziel, Niederösterreich zu einer ‚Insel der Menschlichkeit‘ zu machen, umsetzen", erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung "Forum Niederösterreich", in der er sich mit der Baurechtsaktion des Landes befaßte. Sie wird im kommenden Jahr um 50 Millionen Schilling aufgestockt. Das Land biete damit, so Pröll, "Hilfe zum Eigentum" an.

Das Prinzip der Aktion ist denkbar einfach: Das Land kauft Baugründe an und stellt sie jungen Familien zur Verfügung. Sie werden also in der Phase der Existenzgründung nicht durch Grundstückskosten belastet. Sie haben zunächst nur die Baukosten zu tragen und können dabei selbstverständlich die Wohnbauförderung in Anspruch nehmen. Wobei, so der Landeshauptmann, "wir mit Fug und Recht sagen können, daß das niederösterreichische Wohnbauförderungsmodell sozial besonders treffsicher und auf die Bedürfnisse der Familien zugeschnitten ist." Später, wenn sie finanziell auf festeren Beinen stehen, können und sollen die Familien die Baurechts-Grundstücke erwerben. Pröll: "Sehr viele werden etwa nach zehn Jahren auch Grundeigentümer."

Das Land stockt aber nicht nur die Baurechtsaktion auf, sondern stellt weitere 50 Millionen Schilling für eine gemeinsame Initiative der Dorferneuerung und der Wohnbauförderung für die Ortskerne zur Verfügung. Pröll: "Wir wollen die alten Häuser in den Ortszentren für Wohnungen nützen." Nachdrücklich warnte der Landeshauptmann in diesem Zusammenhang vor einer Kürzung der Wohnbaumittel. Sie würde "das bewährte Förderungsmodell in Frage stellen, allein in Niederösterreich 25.000 Arbeitsplätze gefährden und vor allem viele junge Familien hart treffen. Das wäre ein Sparen am ganz falschen Platz!"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK