Elan Steinberg in FORMAT: 'Haider-Aussprüche sind rassistisch, antisemitisch und extremistisch'

Wien (OTS) - Scharfe Kritik an Stil und Politik von FPÖ-Chef Jörg Haider kommt vom Exekutivdirektor des World Jewish Congress (WJC), Elan Steinberg. In einem Interview mit der am Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT erklärt Steinberg: 'Einige von Haiders Aussprüchen sind rassistisch, antisemitisch und extremistisch. Ich würde ihn nicht als Antisemiten bezeichnen, aber er ist verantwortlich für das was er sagt.' Steinberg wirft Haider vor, 'in seinen Hetzreden ohne Zweifel extremistische Rhetorik' zu verwenden. Wörtlich sagt Steinberg: 'Ich weiß nicht, ob Haiders Ideologie im Nationalsozialismus verwurzelt ist. Wahrscheinlich ist Opportunismus sein eigentliches Motiv.' Steinberg kritisiert auch Österreich für den hohen Zuspruch, den Haider in diesem Land genießt. Der WJC-Direktor zu FORMAT: 'Ich glaube, Österreich hat noch immer mit seiner dunklen Vergangenheit zu kämpfen. Nirgendswo im Westen genießt eine extremistische Partei die Untersützung eines Viertels der Bevölkerung." Wenn Haider in Österreich an die Regierung kommt, dann würde sich das negativ auf Österreichs Ansehen in der internationalen Gemeinschaft auswirken, sagt Steinberg gegenüber FORMAT: "Hier in den USA würde man sehr negativ reagieren. Das Kapitel Kurt Waldheim ist uns noch immer frisch im Gedächtnis. Haider wird sicher nicht auf die Watch List gesetzt. Aber die Auswirkungen einer Regierung Haider für Österreich könnten sehr ähnlich sein."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT, Walter Osztovics, Tel. 0676/560 68 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS