ots Ad hoc-Service: Systematics AG <DE0007276800> Systematics AG übernimmt Info Ware GmbH

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Systematics AG, Hamburg,
übernimmt rückwirkend zum 1. Oktober 1999 die Info Ware Gesellschaft für DV-Beratung, Heidelberg. Die Übernahme des Unternehmens, welches zu den führenden deutschen Spezialisten im Bereich Data Warehouse zählt, wird die Position von Systematics in diesem zentralen Wachstumsfeld der Informationstechnologie erheblich stärken. Ziel des Zusammenschlusses ist es, schon bald zu den Markführern für Data-Warehouse-Lösungen in Europa zu gehören.

Info Ware verfügt über Lösungen, um den wachsenden Datenstrom in den Unternehmen zu kanalisieren - Systematics über das breit angelegte Know-how eines IT-Business Integrators. Gemeinsam können sie ihren Kunden Werkzeuge für die Bewertung, Selektion und Archivierung von Daten an die Hand geben.

Die Info Ware GmbH wurde 1992 als herstellerunabhängige Gesellschaft für Beratung, Planung und Realisierung von Informationssystemen gegründet. Das Unternehmen hat sich früh auf Data-Warehouse- und Business Intelligence-Lösungen auf Basis des SAS-Systems spezialisiert und konnte sich dadurch zum Marktführer in Deutschland entwickeln. Zu den Kunden zählen u.a. das SAS-Institute selbst, die Heidelberger Druckmaschinen AG, die Commerzbank, BMW, die Techniker Krankenkasse, die Hamburgische Landesbank, BASF sowie diverse Sparkassen- Organisationen.

Derzeit arbeiten über 30 Mitarbeiter in Heidelberg, Hamburg und München für die Info Ware. In Zukunft wird das komplette Vertriebsnetz der Systematics AG, mit Niederlassungen in 10 deutschen Großstädten sowie in Wien und Zürich, ebenso der langjährige Kundenstamm, auch für Dienstleistungen der Info Ware offen stehen.

Für 1999 erwartet die Geschäftsführung der Info Ware einen Umsatz in Höhe von über 7 Millionen Mark. Hierbei soll die bisher schon erfreuliche Ertragslage durch Synergieeffekte aus dem Zusammenschluss mit der Systematics AG nochmals deutlich gesteigert werden - dies mit positiven Auswirkungen auf den Gewinn pro Aktie der kürzlich börsennotierten Systematics AG.

Der Vorstand der Systematics AG betont, daß mit der Übernahme von Info Ware ein erster konkreter Schritt in Hinblick auf die neue Unternehmensstrategie nach dem Börsengang vollzogen wurde: Der neue Partner sei renditestark und verfüge über ein sehr spezielles Know-how in einem Wachstumsmarkt. Damit würde die Position von Systematics in einem zukunftsträchtigen Marktsegment deutlich verbessert.

Beide Gesellschaften wollen die enge Zusammenarbeit mit dem SAS Institute als Weltmarktführer im Bereich Data Warehouse ausbauen. Info Ware ist schon heute der größte Quality-Partner des SAS Institute in Deutschland.

Der Vorstand
Hamburg, 8. Oktober 1999

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02