Bitte Halteverbote beachten und Ladezonen freihalten

Montag läuft drei Wochen dauernde Aktion an, die um Verständnis wirbt

Wien, (OTS) Verkehrsstadtrat Fritz Svihalek hat gemeinsam mit
der Wiener Wirtschaftskammer eine Aktion initiiert, um den Verkehr in sehr sensiblen Bereichen der Stadt zu beschleunigen. Dabei geht es vor allem um die Aufklärung von Autofahrern, die sich immer wieder mit ihrem Fahrzeug unerlaubt in Ladezonen oder Halteverbotsbereiche stellen. Ab Montag, dem 11. Oktober wird in
der Floridsdorfer Hauptstraße eine Informationskampagne gestartet. Mitarbeiter des Wirtschaftsförderungsinstituts werden eine Woche lang unterwegs sein, um Autofahrer und Kunden über die Aktion zu informieren. Weiters werden die Geschäftsleute in der Mariahilfer Straße ihre Kunden auf diese Aktion aufmerksam machen. Ab Montag, dem 18. Oktober, werden in der Mariahilfer Straße Parksünder in so genannten "Spitzenhalteverboten" verstärkt mit Fahrzeugen der Magistratsabteilung 48 (Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) abgeschleppt. In der Floridsdorfer Hauptstraße werden ab Montag, dem 18. Oktober Lenker, deren Fahrzeuge sich in ein Halteverbot gestellt haben, mit einem Organstrafmandat gestraft. Eine Woche später (ab Montag, dem 25. Oktober) wird nicht nur das Organmandat hinter die Windschutzscheibe gelegt, sondern das Fahrzeug aus dem unerlaubten Bereich durch einen Abschleppwagen
der Magistratsabteilung 48 entfernt.****

Aktion findet auch bei den beiden Autofahrer Klubs, ÖAMTC und ARBÖ sowie dem ORF breite Zustimmung

"Erst Aufklären dann Strafen und zuletzt Abschleppen": Diese Methode um auf die Falschparkenproblematik aufmerksam zu machen, kommt sowohl bei den beiden Autofahrer Klubs ÖAMTC und ARBÖ und den Verkehrsklub Österreich sehr gut an. Für diese Idee begeistert hat sich auch Radio Wien, das während der drei Wochen kontinuierlich über die Aktion und deren Resonanz berichten wird. Diese Aktion ist auch mit der Wiener Polizeidirektion abgestimmt
und wird auch von dieser Stelle sehr begrüßt. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK