20-Jahr Jubiläum der Vereinten Nationen in Wien

Wien, (OTS) Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Internationalen Zentrums Wien (Vienna International Centre) veranstalten die Vereinten Nationen in Wien am Samstag, 9.
Oktober, im Austria Center eine hochrangige Podiumsdiskussion zum Thema "Der Beitrag der internationalen Organisationen zur menschlichen Sicherheit im 21. Jahrhundert", zu der auch die stellvertretende UNO-Generalsekretärin Louise Frechette erwartet wird. Anschließend findet im VIC die Eröffnung einer neuen von der Stadt Wien getragenen Ausstellung unter dem Motto "Von der Hungerinsel zur menschlichen Sicherheit" statt.

Als "erstes" Geburtstagsgeschenk übergab Vizebürgermeister
Dr. Bernhard Görg für die Stadt Wien am 6. Oktober einen interaktiven Computerterminal, der die 4.000 Beamten und
zahlreiche Konferenzbesucher direkt mit wichtigen Onlinediensten
der Stadt Wien verbindet.

Im Vorfeld wurden und werden drei themenbezogene
Veranstaltungen abgewickelt, die vom Internationalen Drogenkontrollprogramm der Vereinten Nationen, von der Internationalen Atomenergie-Organisation, von der vorbereitenden Kommission für die Organisation des Vertrages über das umfassende Verbot von Nuklearwaffen und von der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung ausgerichtet werden. Eingebunden wurden die Universität Wien, die Diplomatische
Akademie und andere Wiener Institutionen.

Die Ausstellung, die vom österreichischen Grafiker Mario Buda
in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen in Wien entworfen wurde, gibt einen genauen Überblick über die Geschichte und die Aktivitäten des Internationalen Zentrums Wien. Der historische
Teil zeigt Kaisermühlen vor 100 Jahren. Andere Teile zeigen die Eröffnung des VIC am 23. August 1979 sowie Besuche prominenter Persönlichkeiten und andere Veranstaltungen, die in den letzten 20 Jahren stattgefunden haben. Ebenso informiert sie ausführlich über die hier ansässigen Organisationen. Die Ausstellung ist vom 9.-24. Oktober in der Rotunde der "UNO-City" zu sehen, anschließend in
den Räumlichkeiten des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (G05). Die Ausstellung kann im Rahmen einer Führung von Montag bis Freitag um 11 und 14 Uhr besichtigt werden. Gruppenführungen bei vorheriger Reservierung unter Tel.: 260 60-3328. (Schluss) eg

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

e-mail: ega@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gassner
Tel.: 4000/81 044
Handy: 0664/33 60 917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK