Kollross: Regierungsübereinkommen im Sinne der Jugend. Ja zur Wahlaltersenkung! Ja zu einem Jugendministerium!

Niederösterreich (OTS SPI)Der Landesvorsitzende der
Sozialistischen Jugend Niederösterreich, Andreas Kollross, nahm heute zur Nationalratswahl Stellung. Er merkte an, daß oberste Maxime einer Regierungsbildung im Sinne der Jugend die Senkung des Wahlalters und die Schaffung eines eigenen Jugendministeriums sein muß, um den demokratischen Mißstand in unserer Gesellschaft endlich zu beseitigen.

Die besorgniserregenden Zugewinne der rechtspopulistischen Freiheitlichen machen auch vor der Jugend nicht Halt und werden von diesen zu einem großen Teil auch nicht goutiert, merkte Kollross weiter an.

Wenn diese Wahl schon eine Richtungswahl war, dann kann hier einmal mehr festgehalten werden, daß ein nicht geringer Teil der Bevölkerung die Richtung nicht mitbestimmen konnte, und jetzt mit einer erstarkten FPÖ, aufgrund des jugendfeindlichen Wahlalters, leben muß.

Die Jugendlichen, so Kollross weiter, haben ein Recht auf Mitbestimmung, und sie haben ein Recht darauf, mitzuentscheiden, ob der Bärentaler "Ziehvater des Rechtsextremismus" eine verstärkte Rolle in Österreich zugeordnet bekommt, da es ihre Zukunft ist, die durch die Politik der FPÖ den Bach hinunterläuft.

Des Weiteren fordert der Landesvorsitzende, im Zuge der Regierungsverhandlungen die Schaffung eines eigenen Jugendministeriums, damit der Zukunft unseres Landes auch mehr Bedeutung zugemessen wird. Dieses Ministerium soll, neben allen jugendspezifischen Belangen, auch die Aufgaben der Bildungspolitik umfassen, da dies sicher eine der zentralsten Jugendagenden ist.

Abschließend merkte Kollross an, daß die Zukunft unseres Landes in einer freien und selbstbestimmten Jugendkultur liegt und die Politik gefordert ist, diese diversen Kulturen, und somit die Zukunft, mit allen Möglichkeiten zu fördern und nicht nur in Sonntagsreden zu beschwören.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/OTS SPI