Gemeinsame Erklärung der Caritas Österreich und des Österreichischen Roten Kreuzes

Wien (OTS) - Nachdem Meldungen über Hilfsgüter auf italienischen Mülldeponien sich mehren, nehmen die beiden Partnerorganisationen von Nachbar in Not, das Österreichische Rote Kreuz und Caritas Österreich dazu Stellung wie folgt:

Nach Durchsicht der Transportstatistiken beider Organisationen koennen wir erklären, dass alle LKW Ladungen vollständig dokumentiert sind und der Empfang der Güter von den beabsichtigten Empfängern bestätigt wurde. Alle LKW Ladungen wurden in Mazedonien, Albanien, Kosovo oder sonstigen von der Flüchtlingskrise betroffenen Ländern als angekommen gemeldet.

Um jedoch ganz sicher zu gehen, hat weiters das Österreichische Rote Kreuz eine Mitarbeiterin nach Italien geschickt, um die dort gefundenen Hilfsgüter zu identifizieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit und Information
A-1130 Wien,
Trauttmansdorffgasse 15
Tel: +43 (1) 87812 Fax: +43 (1) 8767538
EMail: Office@Caritas-Wien.or.at

CARITAS DER ERZDIÖZESE WIEN

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS