Scheibner: Spitzenbeamte: Regierung ignoriert Wahlergebnis

Rotschwarzer Postenschacher feiert fröhliche Urständ

Wien, 1999-10-05 (fpd) - Als ungeheuerlich bezeichnete es der freiheitliche Klubobmann Herbert Scheibner, daß die Regierung noch die wichtigsten Beamtenfunktionen im öffentlichen Dienst und im Sicherheitsbereich besetzt hat. ****

Wie Scheibner ausführte, handle es sich beim Präsidialchef im Bundeskanzleramt, beim Generalsekretär für die Öffentliche Sicherheit und beim Generaltruppeninspektor um verantwortungsvolle Tätigkeiten. Die Beamten müßten mit den zukünftigen Regierungsmitgliedern zusammenarbeiten.

Mit ihrer Entscheidung ignoriere die Regierung das Wahlergebnis. "Zwei Tage nach den Wahlen feiert der Postenschacher zwischen Rot und Schwarz wieder ungeniert fröhliche Urständ", empörte sich Scheibner. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC