Niederösterreichisches Unternehmen auf Europakurs

Bene Büromöbel eröffnet neue Geschäftsstelle

St.Pölten (NLK) - Um der wachsenden Bedeutung des Marktes Niederösterreich sowie der Dynamik der neuen Landeshauptstadt Rechnung zu tragen und den Kunden vor Ort noch besseres Service bieten zu können, ist die Firma Bene Büromöbel mit seiner Geschäftsstelle für den kompletten Niederösterreich-Verkauf von Viehofen in das Zentrum von St.Pölten übersiedelt. Am Donnerstag, 7. Oktober, wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Eröffnung der neuen NÖ-Verkaufsniederlassung im Maderna-Haus in der Josefstraße vornehmen.

Das Unternehmen wurde 1790 von Michael Bene in Waidhofen an der
Ybbs als Tischlerei gegründet, Produktion und Zentrale befinden sich nach wie vor in Waidhofen an der Ybbs. Bene ist seit Jahren Marktführer in Österreich mit Marktanteilen zwischen 25 und 50 Prozent in den verschiedenen Produktionsbereichen. Das Unternehmen hat Vertriebsorganisationen in der Schweiz, in Deutschland, England, Ungarn und Tschechien, die Exportquote beträgt über 30 Prozent.

International beschäftigt das Unternehmen über 1.000 Mitarbeiter, davon arbeiten 600 in Niederösterreich. Der Umsatz der Bene KG lag im Geschäftsjahr 1998 bei 1,4 Milliarden Schilling, die gesamte Bene Gruppe erwirtschaftete einen Umsatz von 2,3 Milliarden Schilling. Für 1999 wird ein Umsatz von 2,4 Milliarden Schilling angestrebt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK