Erste Sitzung nach der Sommerpause:

NÖ Landtag am Donnerstag

St.Pölten (NLK) - Zur ersten Sitzung nach der Sommerpause tritt am Donnerstag, 7. Oktober, um 13 Uhr der NÖ Landtag zusammen. Zur Debatte stehen unter anderem die Berichte des NÖ Wirtschaftsförderungs- und Strukturverbesserungsfonds und des NÖ Fremdenverkehrsförderungsfonds sowie der NÖ Energiebericht 1998 und der Tätigkeitsbericht des Unabhängigen Verwaltungssenates im Land Niederösterreich. Abgeordnete von VP, SP und FP haben einen Aufforderungsantrag eingebracht: Die Landesregierung soll bei der Bundesregierung auf weitere Anstrengungen drängen, um im Interesse von Frieden, Sicherheit, Stabilität, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in einem größer werdenden Europa im Zuge des angestrebten EU-Beitritts der Tschechischen Republik und der Slowenischen Republik eine Aufhebung der Benes-Dekrete zu erreichen. Mit einer Änderung des NÖ Landesbürgerevidenzengesetzes soll eine Angleichung für EU-Bürger erreicht werden, um EU-Anpassungen geht es auch bei einer Änderung der NÖ Landesverfassung.

Aus Anlaß des Beginnes der Tagung 1999/2000 wird am Donnerstag um
8 Uhr in der St.Leopold-Kapelle des NÖ Landtages eine Heilige Messe zelebriert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK