Keusch: Arbeitslosigkeit sinkt weiter - Beschäftigungspakt sichert positive Entwicklung

St. Pölten, (SPI) - "Die Arbeitslosigkeit ist auch im September weiter gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Zahl der Beschäftigungslosen österreichweit um 22.776 auf nunmehr 179.743. Das bedeutet einen Rückgang um 11,2 Prozent gegenüber September 1998 "und ist der größte Rückgang in diesem Jahr. Besonders erfreulich ist auch, dass Frauen überproportional stark von der sinkenden Arbeitslosigkeit profitieren und zwar konkret mit einem Minus von 12.269 oder 11,9 Prozent. Außerdem gab es in praktisch allen Gruppen, auch bei den über 50jährigen, einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Ein Rückgang um 5.207 oder 16 Prozent ist schließlich auch bei der Jugendarbeitslosigkeit zu vermelden. Österreich behauptet damit seine weltweite Top-Position in der Jugendbeschäftigung", freut sich der Wirtschaftssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Labg. Eduard Keusch.****

Mit dem vergangene Woche unterzeichneten "NÖ-Beschäftigungspakt 2000 bis 2004" soll nun diese positive Entwicklung auch in Niederösterreich abgesichert und fortgeführt werden. "In den Jahren 2000 bis 2004 sollen in Niederösterreich die Arbeitslosenquote um 1,5 Prozent gesenkt und 20.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Schwerpunkte sind dabei eine aktive Arbeitsmarktpolitik sowie eine Forcierung von Frauenprojekten, Beratung, Qualifizierung, Beschäftigung und Kinderbetreuung. Im Jahr 2000 werden für Beratung, Schulung und Beschäftigung von Arbeitslosen sowie für Kinderbetreuung von den Vertragspartnern zusätzlich 351 Mio. Schilling bereitgestellt. Insgesamt bündelt der NÖ-Pakt jährlich 1,2 Mrd. Schilling für die Beschäftigungsförderung", so der SP-Wirtschaftssprecher.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI