Gegen Grippe muß jedes Jahr erneut geimpft werden

Wien (OTS) - Die Impfung gegen die Grippe, oder wie die Krankheit auch heißt "Influenza", muß jedes Jahr erneut erfolgen. Daran erinnerte heute der Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer, Mag.pharm. Friedrich Hoyer, anläßlich des Starts der Influenza-Impfkampagne 1999 am 1. Oktober,

Die jährliche Impfung ist notwendig, weil sich die Viren, die die Erkrankung auslösen, ständig ein wenig verändern. Die Impfung aus dem Vorjahr wird somit unwirksam. Da die Viren die Erde regelrecht umwandern - infizierte Personen transportieren die Krankheitserreger dank moderner Transportmöglichkeiten rund um den Globus - wissen die Hersteller des Impfstoffes schon im Frühjahr welcher Typ von Virus im kommenden Herbst/Winter bei uns aktiv sein wird. Impfen sollte sich jeder lassen, der nicht bis zu 14 Tage, mit hohem Fieber, krank sein will. Bei Kindern ist die Impfung ab dem 6. Lebensmonat möglich. Der Impfstoff ist im Aktionszeitraum von 1. Oktober bis 3 1. Dezember in allen Apotheken zum ermäßigten Preis von ÖS 100.-- erhältlich.

Wie wichtig die Impfung ist, zeigt ein Blick in die Statistik. An den Folgen der Influenza sterben in Österreich jedes Jahr mehr Menschen als an Aids. Besonders gefährdet sind vor allem chronisch kranke und ältere Menschen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Apothekerkammer
Pressereferat,
Tel.: 0 1/404 14/600

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO/OTS