VAN DER BELLEN: BOHUNICE MUSS SPÄTESTES 2000 VOM NETZ GEHEN Grüne: Regierung muß gesamteuropäischen Ausstiegskurs einschlagen statt von sicheren Atomkraftwerken zu träumen

"Der Atom-Unfall in Japan muß jedenfalls Konsequenzen auch in Europa und natürlich für die grenznahen Atomkraftwerke haben. Eine Konsequenz muß die Abschaltung von Bohunice spätestens im Jahr 2000 sein", fordert der Bundessprecher der Grünen, Prof. Alexander Van der Bellen. Neuerlich kritisiert Van der Bellen die völlige verfehlte Anti-Atom-Politik der Regierung, die vom Konzept eines 'sicheren Atomkraftwerkes' träumt. "Das Unglück in Japan hat einmal mehr deutlich vor Augen geführt, daß Risikotechnologien wie die Atomkraft eine ist, nicht sicher gemacht werden kann. Die Regierung muß daher ihre Atompolitik wieder in Richtung Atomausstieg ändern. Die volle Unterstützung der Grünen kann ihr da schon heute zugesichert werden", schließt Van der Bellen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

eMail: rpickl@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB