90 Millionen Schilling des Bundes für Museum der Moderne in Salzburg fix

Schausberger: Wichtiger Baustein bei der Neuordnung der Salzburger Museumslandschaft

Salzburg (OTS) Kulturministerin Elisabeth Gehrer hat heute
Freitag, 1. Oktober, den Vertrag
unterzeichnet, mit dem Salzburg ein 90 Millionen Schilling-Investitionskostenzuschuss des
Bundes für den Bau des Museums der Moderne am Mönchsberg (MaM) zugesichert wird, teilte
Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger mit. Neben diesem Beitrag des Bundesministeriums
für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten wird Salzburg auch noch 30 Millionen Schilling
vom Wirtschaftsministerium erhalten. Die Unterzeichnung dieses Vertrages ist in den nächsten
Tagen zu erwarten. Die Zusicherung der Gelder des Bundes für den Bau des MaM sei ein
wichtiger Baustein bei der Neuordnung der Salzburger Museumslandschaft. Insgesamt wird die
Errichtung des MaM 300 Millionen Schilling kosten. Finanziert wird es gemeinsam von Land,
Bund und Sponsoren. Baubeginn wird im kommenden Jahr sein. Die Eröffnung ist für das Jahr
2002 vorgesehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (0662) 80 42 / 23 65

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG/SBG