Spatenstich für Sozialzentrum in Waidmannsfeld

Auch Enthüllung einer Gedenktafel ist geplant

St.Pölten (NLK) - In der Gemeinde Waidmannsfeld, Bezirk Wiener Neustadt, wird morgen, Samstag, 2. Oktober, um 14 Uhr von Landesrätin Traude Votruba der Spatenstich für ein Sozialzentrum mit 14 Kleinwohnungen für Senioren und einer Arztpraxis vorgenommen. Zudem gehört zum Komplex auch ein Wohnheim mit zwölf Plätzen für behinderte Menschen. Die Kosten werden mit rund 19 Millionen Schilling beziffert.

Der Bau auf dem 1.342 Quadratmeter großen Grundstück in der Quellenstraße wird von der Planung bis zur Fertigstellung von der Berndorfer GEWOG "Arthur Krupp" Wohnbau-Genossenschaft betreut. Das Grundstück wird zu 72,8 Prozent der Gemeinde und zu 27,2 Prozent der "Arthur Krupp"-Wohnbau-Genossenschaft gehören. Die Betreuung und den Betrieb des Behinderten-Wohnheimes wird der Verein "Wege zum Wohnen" übernehmen. Mit dem Bau wird noch im Herbst 1999 begonnen, vollendet wird er im Herbst 2001.

Der Wipfelhof in der Stadionstraße, wo heute Wohnhäuser stehen, war besonders für seine Papierarbeiter bekannt, die damals in der Bunzl & Biach - heute SCA Hygiene Austria - tätig waren. Daran erinnert eine Gedenktafel, die unmittelbar vor dem Spatenstich für das Sozialzentrum enthüllt wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK