Haupt: Keine Realitätsverweigerung in Seniorenangelegenheiten

Nur eine langfristige Planung sichert den sozialen Frieden

Wien, 1999-10-01 (fpd) - "Wir Freiheitlichen sehen der Realität ins Auge und stehen für eine Politik der langfristigen Absicherung aller Generationen nebeneinander", erklärte heute der freiheitliche Sozialsprecher Mag. Herbert Haupt am österreichischen Seniorentag. ****

"In einer Zeit, in der gravierende Mängel und Realitätsverweigerung von Seiten der Regierung bestehen, kritisieren Pensionsexperten wie Rürup oder das internationale Beratungsunternehmen Towers Perrin unser Pensionssystem im Hinblick auf die demographische Situation Europas zu recht", so Haupt.

"Wir Freiheitliche stehen nicht für eine Politik der Verunsicherung von Pensionisten, sondern für eine langfristige Planung und Absicherung aller Generationen die in Österreich leben". "Die Aussagen von Münz und Rürup der St. Wolfganger Gespräche geben wohl jedem zu denken, und je später eine Regierung in Österreich handelt, um so unsicherer sind die Pensionen der heute jungen und arbeitenden Bevölkerung", stellte Haupt fest.

"Wir Freiheitlichen setzen uns seit Jahren für eine Politik im Interesse des freien Zuganges zum Arbeitsmarkt für alle Altersgruppen ein, und nicht für den systematischen Ausschluß der Älteren, wie die in dieser Woche veröffentlichte Statistik einer weiteren Steigerung der Alterspensionen erneut eindrucksvoll unter Beweis stellt". "Sinnvolle Reformen, wie das von den Regierungsparteien ständig kritisierte Freiheitliche 3-Säulen-Pensionsmodell - ein Modell für unsere Jugend - sind aber notwendig, um die langfristige Lebensplanung der heute jungen Menschen nicht zu gefährden.

"Die Freiheitlichen waren die einzige Partei in der letzten Regierungsperiode, die nicht nur zum Thema der Pensionssicherung eine Petition im Parlament unterstützt - sondern auch einen Antrag zum Verfassungsmäßigen Schutz der Pensionen eingebracht hat". Das sind unsere Anliegen, die wir auch weiterhin konsequent verfolgen werden", schloß Haupt. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC