Gedenktafel für Johann Strauß-Theater

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Dr. Peter Marboe enthüllte am Donnerstagnachmittag gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Dir. Susanne Emmerling am Haus Favoritenstraße 8 eine Gedenktafel, die an das früher hier befindliche Johann Strauß-Theater erinnert. In dem 1908 errichteten Theater fanden u.a. 500 Aufführungen der "Csardasfürstin" statt, der große Girardi war hier Dauergast in der Operette "Zigeunerprimas" von Emmerich Kalman. In den Nachkriegsjahren richtete hier Karl Paryla das "Neue Theater in
der Scala" ein, in dem Schauspieler von Rang wie Dorothea Neff,
Otto Tausig, Fritz Imhoff oder Guido Wieland spielten. Neben Klassikern und österreichischen Autoren stand hier auch Berthold Brecht auf dem Programm. 1956 sperrte das Theater und wurde später abgerissen. Heute steht an seiner Stelle eine Wohnhausanlage der Stadt Wien. (Schluss) gab/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK