LIF-Alkier: Liberale verhindern nicht nur Rechtsruck, sondern garantieren auch als einzige wirtschaftspolitische Reformen

Beispiele aus dem Wiener Rathaus dokumentieren Bremserfunktion der anderen Parteien

Wien (OTS) "Allein die rationale und rechnerische Überlegung, dass ein Rechtsruck am kommenden Sonntag nur durch den Einzug einer starken liberalen Fraktion ver- bzw. behindert werden kann, sollte für viele Menschen Grund genug sein, dem Liberalen Forum ihre Stimme zu geben", sagte heute der liberale Landtagsabgeordnete und Nationalratskandidat Wolfgang Alkier.

Dazu kämen als Entscheidungshilfe für unentschlossene WählerInnen noch wirtschaftspolitische Argumente. "Ein wirtschaftsfeindliches Klima mit einer aufgeblähten Bürokratie hemmt heute die Entwicklung Österreichs und gefährdet Arbeitsplätze. Liberale Wirtschaftspolitik ist der einzige Weg zur Schaffung und Sicherung von Beschäftigung", so der Wiener Nationalratskandidat.

Vernünftige, liberale Wirtschaftspolitik würde aber von keiner anderen Partei vertreten, auch wenn sich deren Parteichefs kurzfristig solche Mäntelchen umhängten. Alkier: "Hinter Klima und Schüssel dominieren reaktionäre Zunftpolitiker, hinter van der Bellen ist der wirtschaftspolitische Blick noch immer eher nach Havanna als nach Holland oder Neuseeland gerichtet. Der Führer der F-Partei wiederum hat ein für allemal klargestellt, welches historische Beschäftigungsmodell ihm vorschwebt."

Beispiele aus dem Wiener Rathaus zeigten, dass die Liberalen der einzige Motor für wirtschaftspolitische Reformen in den vergangenen Jahren waren. "Seien es die Privatisierung der Bank Austria, Appellanträge zur Abschaffung der Gewerbeordnung und gleichzeitige Schaffung eines modernen Gewerberechts oder Liberalisierung von Ladenschluss- und Sperrzeiten - stets waren die Liberalen initativ und standen einer bremsenden Mehrheit gegenüber", so Alkier, der abschließend die Fortsetzung dieses initativen liberalen Kurses bekräftigte.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Liberales Forum - Landtagsklub Wien
Pressestelle
Tel.: 4000-81557

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW