Das Brot der Pharaonen aus 6000 Jahre altem KAMUT

Wien (OTS) - Österreichische Brotwoche vom 2. Oktober bis 9. Oktober 1999 (Nach altem ägyptischem Glauben wurde der Mensch im Augenblick seines Todes zu einem Getreidekorn, das in die Erde fiel, um aus ihr heraus zu neuem Leben zu erwachen)

Mit KAMUT, Kornschatz der Pharaonen, bereichert eine besondere Rarität die heimische Brotlandschaft. Dieser uralte Verwandte des heutigen Hartweizens war schon das Brotgetreide der alten Ägypter vor nahezu 6000 Jahren und damit Nahrungsgrundlage einer der ersten Hochkulturen. Nun gibt es die köstlichen KAMUT-Backwaren bei Markenbäckern auch in Österreich.

Erst nach dem 2. Weltkrieg wurden in einer Grabstätte seltsam aussehende, riesige Getreidekörner gefunden - die Wiederentdeckung von KAMUT, dem Urweizen der alten Ägypter. Nachforschungen ergaben, daß KAMUT von den Ägyptern als heilig verehrt wurde und der Name "Die Seele der Erde" bedeutet. KAMUT hat die Jahrtausende unbeschadet überstanden - das heißt, er wurde nie mit anderen Sorten ge-kreuzt oder züchterisch verändert und behielt somit über die Jahrtausende hinweg seine ursprünglichen Eigenschaften.

Heute wird KAMUT ausschließlich nach den Richtlinien des biologischen Landbaues angebaut. Im Gegensatz zu Dinkel und anderen Weizensorten, die auf Massenertrag gezüchtet werden, hat KAMUT einen hohen Eiweißgehalt, viele hochwertige Mineralien und Spurenelemente sowie einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Laut einer Studie der International Food Allergy Association (IFAA) ist KAMUT auch für viele Weizenallergiker eine echte Alternative zu herkömmlichem Weizen und anderen Substituten geworden.

Das KAMUT-Brot mit seinem ursprünglichen Geschmack und den wertvollen Inhaltsstoffen ist das ideale Gebäck für ernährungsbewußte Menschen. Es sättigt langanhaltend und gibt Energie ohne den Organismus zu belasten. Daher eignet sich KAMUT-Brot speziell für Schulkinder zum Frühstück sowie für Menschen mit hohem Energiebedarf zur Leistungsaktivierung und Stärkung des Immunsystems.

Brote und Backwaren aus KAMUT sind in Österreich in den MERKUR-Backshops und bei namhaften Markenbäckern erhältlich. Dadurch ist die hohe Qualität dieser einzigartigen Pro-dukte garantiert. Weiters gibt es dort das hellgelbe KAMUT-Mehl in der Haushaltspackung sowie KAMUT-Teigwaren in verschiedenen Formaten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

MÜHLE KIANEK,
A-2083 Pleissing 56;
Tel: 02948/8301; Fax: 02948/83014
http://www.mehl.at/mehl
e-mail: muhle-kianek@mehl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS