100. Geburtstag von Franz Jonas

Wien, (OTS) Der frühere Wiener Bürgermeister und
österreichische Bundespräsident Franz Jonas wäre dieser Tage 100 Jahre alt geworden. Franz Jonas wurde am 4. Oktober 1899 in Wien geboren. Die kinderreiche Familie, Franz Jonas hatte sieben Geschwister, lebte in ärmlichen Verhältnissen, und Franz Jonas musste schon als Bub mit verschiedenen Gelegenheitsarbeiten zum Lebensunterhalt der Familie beisteuern. 1913 begann er eine Setzerlehre. Bereits damals war Franz Jonas in der Jugendorganisation der Sozialdemokratischen Partei tätig. 1917 wurde er zum Militärdienst einberufen und kämpfte an der russischen und italienischen Front. Nach dem Zusammenbruch der Monarchie diente er in der Volkswehr und nahm an den Kärntner Abwehrkämpfen teil.

Zwischen 1919 und 1932 arbeitete Franz Jonas zuerst als Schriftsetzer, dann als Korrektor. Die Sozialdemokratische Partei ermöglichte ihm den Besuch der Arbeiterhochschule. Als Vertrauensmann der Buchdruckergewerkschaft war er zunächst in der Jugendorganisation, dann in der Sozialdemokratischen
Arbeiterpartei in Floridsdorf tätig. Von 1932 bis 1934 war er Bezirkssekretär. Nach den Ereignissen des Februars 1934 flüchtete er nach Znaim, kehrte aber im Sommer 1934 wieder nach Wien zurück. Nach Kriegsende 1944 wurde Franz Jonas zunächst provisorischer Gemeinderat von Floridsdorf und 1946 Bezirksvorsteher. 1948 wurde
er zum Stadtrat für Ernährungswesen und im Spätherbst 1949 zum Stadtrat für das Bauwesen bestellt. Im gleichen Jahr wurde er auch Parteiobmann der Wiener SPÖ.

Nach der Wahl Theodor Körners zum Bundespräsidenten wurde
Franz Jonas am 22. Juni 1951 zum Wiener Bürgermeister gewählt. 1952 wurde er auch in den Bundesrat und 1953 in den Nationalrat gewählt. Als Bürgermeister führte Franz Jonas den Wiederaufbau Wiens weiter. Anlässlich seiner zehnjährigen Amtsausübung wurde Franz Jonas mit Beschluss des Wiener Gemeinderates vom 21. April 1961 zum "Ehrenbürger der Stadt Wien" ernannt.

Am 23. Mai 1965 wurde Jonas mit der knappen Mehrheit von
50,69 Prozent zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt. Als erster Bundespräsident der Zweiten Republik wurde Franz Jonas am 25. April 1971 in seinem Amt bestätigt. Seine zweite Amtsperiode war jedoch bald vom Ausbruch einer Erkrankung gekennzeichnet.
Franz Jonas starb am 24. April 1974 in Wien und wurde in der Präsidentengruft am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt. (Schluss) pa/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Pache

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK