Kleindienst Datentechnik etabliert sich durch Großauftrag in Polen ots Ad hoc-Service: Kleind. Datentechnik AG <DE0006290208>

Augsburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die polnische Bank Slaski S.A. hat einen Großauftrag an die Kleindienst Datentechnik ZV-Lösungen GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Kleindienst Datentechnik AG, vergeben.

Die Kleindienst Datentechnik ZV-Lösungen GmbH & Co. KG wird ein System zur automatisierten Verarbeitung von Dokumenten im Zahlungsverkehr bei der Bank Slaski S.A. in Kattowitz installieren. Der Auftrag umfaßt neben der Hard- und Software auch die komplette Projektierung, Systemintegration, Installation und Schulung sowie Service und Support. Die Abwicklung des Projekts beginnt Anfang Oktober dieses Jahres. Das Dokumenten-Management-System wird in der ersten Ausbaustufe bis zu 100.000 Belege pro Tag elektronisch erfassen, interpretieren und archivieren.

Entscheidend für die Vergabe des Auftrags an Kleindienst Datentechnik war das Angebot einer Komplettlösung und die optimale Anpassung des Systems auf die besonderen Anforderungen des Kunden. Die Sachkompetenz und das hohe Engagement von Kleindienst Datentechnik waren weitere Auswahlkriterien für die Bank Slaski S.A.

Nach Installationen bei der ABN Amro in Warschau und der WBK Bank in Posen markiert der Großauftrag der Bank Slaski S.A. einen weiteren Erfolg der Kleindienst Datentechnik-Gruppe in Polen. Die Gruppe hat sich seit 1996 zusammen mit dem polnischen Bankenverband und einzelnen Banken an der Entwicklung eines polnischen Standardüberweisungsdokuments und an einer Arbeitsgruppe zur Einführung des Lastschriftverfahrens in Polen beteiligt. 1999 hat Kleindienst Datentechnik eine Tochtergesellschaft in Warschau, die Kleindienst Datentechnik Polska Sp. zo. o, gegründet, um einen direkten Kundenkontakt und ein hohes Serviceniveau mit kurzen Reaktionszeiten vor Ort sicherzustellen.

Der Auftrag ist der bisher größte, der von einer Geschäftsbank in Polen für Dokumentenverarbeitung im Zahlungsverkehr vergeben wurde. Damit hat Kleindienst Datentechnik eine ausgezeichnete Ausgangsposition erreicht um sich im polnischen Markt weiter zu etablieren. Das erwartete Investitionsvolumen der polnischen Banken für die Modernisierung des Dokumenten-Managements im Zahlungsverkehr wird in den nächsten Jahren auf ca. 150 Mio. DM geschätzt.

Die Bank Slaski S.A. zählt zu den größten Banken in Polen und gehört zur weltweit tätigen ING Gruppe in Amsterdam, Niederlande, die 55% des Grundkapitals besitzt. Das Angebot der Bank Slaski S.A. richtet sich sowohl an Unternehmen wie an Privatkunden und ist eines der vielfältigsten am Markt. Es beinhaltet u.a. Makler- und Leasingleistungen, sowie Rentenversicherungsleistungen. Ein breites Netz von 246 Filialen stellt einen umfassenden Kundenservice sicher.

Die Kleindienst Datentechnik AG notiert seit dem 2. Juni 1999 am Neuen Markt und ist in den Geschäftsbereichen Zahlungsverkehr-Lösungen, Enterprise Document Management und Outsourcing Service tätig. Der Umsatz betrug im letzten Jahr 142,3 Mio. DM und soll bis 2002 mehr als 300 Mio. DM erreichen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI