Eröffnung des B 37-Teilstückes Gföhl - Großmotten

Pröll: Wesentlicher Schritt im Rahmen des Fitnessprogrammes

St.Pölten (NLK) - Bei der heutigen Eröffnung des vorletzten Teilstückes der B 37 zwischen Krems und Zwettl, dem Baulos Gföhl -Großmotten, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, dies sei ein wesentlicher Schritt im Rahmen des Fitnessprogrammes. Die im Waldviertel in den letzten Jahren vorangetriebenen Straßenausbaumaßnahmen werteten die wirtschaftliche Potenz des Waldviertels auf. Straßen und Bahnlinien seien die Voraussetzung für einen attraktiven Standort und damit für Betriebsansiedlungen und Arbeitsplätze. Gut ausgebaute Straßen seien Lebensadern einer Region und trügen zudem dem Sicherheitsaspekt Rechnung. Für den Gesamtausbau der Straßen in Niederösterreich seien in den nächsten zehn Jahren 15 Milliarden Schilling mit Bundesminister Farnleitner ausverhandelt.

Sektionschef Dipl.Ing. Hans Müller vom Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten verwies darauf, daß der Straßenbau mit einer Milliarde Schilling Einsatz 1.000 Menschen ein Jahr lang Arbeit verschaffe. Der Bund investiere jährlich exklusive der ASFINAG-Mittel in Niederösterreich 1,5 Milliarden Schilling. Die Gesamtkosten für das Baulos Gföhl - Großmotten betrugen rund 50 Millionen Schilling, womit auf dem zwei Kilometer langen Teilstück zwei Brücken, Wirtschaftswege, Lärm- und Hochwasserschutzmaßnahmen errichtet, sowie die Fahrbahn auf 8,5 Meter verbreitert wurde.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK