Wirtschaftskammer Österreich kauft A-Sign-Zertifikate 10.000 Signaturen bei DATAKOM AUSTRIA geordert

Wien (OTS) - Früher als erwartet wird sich die Digitale Signatur
in Österreich durchsetzen. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat jetzt bei der DATAKOM AUSTRIA 10.000 A-Sign-Zertifikate geordert, um den elektronischen Handel voranzutreiben. Damit sollen die WKÖ-Mitglieder künftig untereinander und mit der Kammer sicher und authentifiziert via Internet kommunizieren können.

Die Zertifikate sollen möglichst breit gestreut werden, erklärt Dr. Gottfried Marckhgott, Marketingchef der Wirtschaftskammer:
"A-Sign soll von möglichst vielen unterschiedlichen Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Bundesländern getestet werden." DATAKOM AUSTRIA, Österreichs führender Datendienstleister und Zertifizierungsstelle für Digitale Signaturen, wird die Zertifikate verwalten und die notwendige Technologie liefern. Die Identität der Teilnehmer wird von der Wirtschaftskammer selbst geprüft.

Ziel des Projektes ist laut Marckhgott, die Mitglieder der Wirtschaftskammer unkompliziert an den E-Commerce heranzuführen und ihnen den Einstieg in den Online-Handel zu erleichtern. "Der Test wird auch den Bereich Business-to-Business umfassen", sagt der WKÖ-Marketingchef. Wer ein A-Sign-Zertifikat erhalten will, sollte sich rechtzeitig melden.

Die Anwendungsmöglichkeiten für die Digitale Signatur sind mannigfaltig: Sie identifiziert gegenseitig die Kommunikationspartner und erkennt auch jede Manipulation der versendeten Daten. Zudem kann sie einschlägige Passwort- und Zugriffsmechanismen ersetzen sowie die Herkunft von Software sicherstellen. Die Registrierung erfolgt rasch und unproblematisch: Der Kunde fordert sein a-sign Zertifikat im Netz bei der DATAKOM-Zertifizierungsstelle http://a-sign.datakom.at an und bekommt es nach der Überprüfung über das Web zugestellt.

In der Produktpalette von a-sign stehen vier verschiedene Klassen von Digitalen Zertifikaten, die alle dem gleichen Sicherheitsstandard unterliegen. Sie unterscheiden sich jedoch durch die Art und Weise der Identitätsprüfung des Zertifikat-Antragstellers.

Mit einem sogenannten a-sign Server-Zertifikat können darüber hinaus Web-Server mit jedem Browser eine gesicherte Verbindung (SSL) aufbauen, sodaß vertrauliche Daten nur verschlüsselt übertragen werden. Ein Server-Zertifikat ist für eine sichere SSL Verbindung Voraussetzung. Das a-sign Software-Entwickler-Zertifikat erlaubt es, den ausführbaren Code (z.B. Plug-Ins, ActiveX-Steuerelemente und Java Applets) digital zu signieren. Auf diese Weise wird Benutzern versichert, daß der Code authentisch vom zertifizierten Entwickler stammt und nicht geändert wurde.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Tischler,
Produktmanager Business
Information & Security,
Datakom Austria GmbH,
Tel. 01/50145-369,
E-Mail: herbert.tischler@datakom.at
Werner Buhre, Kommunikation,
Tel. 01/501 45-247, Fax 01/546 80-0176,
E-Mail: werner.buhre@datakom.a

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS