Rumba im Rollstuhl

Wien, (OTS) Tanzen für RollstuhlfahrerIn und FußgängerIn ist keine Unmöglichkeit. Erstmals bietet die Volkshochschule Hietzing (Hofwiesengasse 48, 1130 Wien) einen derartigen Kurs am 16./17. Oktober (Anmeldeschluss ist der 1. Oktober) an. Wer das Rolli-Duo Annemarie Erndl und Ludwig Kess aus Deutschland, die beide Übungsleiter im Rollstuhlsport und Rollstuhltanz sind, ein Mal gesehen hat, wird fasziniert sein vor ihrer Ausstrahlung und ihrer Show. Der AnfängerInnen-Workshop für Paare vermittelt Grundkenntnisse in Gesellschaftstanz (Rumba, Samba usw.).
Modetänze sowie Formen des Discotanzes. In einfachen Tanzfolgen ausgeführt, ermöglichen diese Grundlagen RollstuhlfahrerInnen mit ihrem/seiner FußgängerpartnerIn ganz normale Tanzveranstaltungen zu besuchen und zwischen Nichtbehinderten das Tanzbein bzw. Rad zu schwingen.

Am Samstag, dem 16. Oktober, um 19 Uhr, zeigen die "Rolling Dancers" ihre atemberaubende, ungewöhnliche Show: eine selbst entwickelte Choreographie lateinamerikanischer Tänze im Rollstuhl. Unterstützt wird dieser Workshop vom Hotel Ekazent und "Licht ins Dunkel", Anmeldeschluss ist der 1. Oktober. Der Preis pro Paar beträgt 990 Schilling. Anmeldungen und Informationen unter Tel.:
804 55 24. (Schluss) vhs/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Verband Wiener Volksbildung
Tel.: 89 174

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK