Gemeindewappen für Muckendorf-Wipfing

Pröll: Land lebt von tüchtigen Gemeinden und Bürgern

Niederösterreich (NLK) - Als historischen Tag und Neubeginn knapp vor einem neuen Jahrhundert bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute in Muckendorf-Wipfing die Übergabe des neuen Gemeindewappens. Die jungen Gemeinde habe sehr viel geleistet und in kurzer Zeit eine stolze Leistungsbilanz vorzuweisen. Je besser es in den Gemeinden vorangehe, desto flotter komme Niederösterreich voran, zu einer Musterregion Europas zu werden. Das Wappen sei nicht nur Dokument von Eigenständigkeit und Freiheit, sondern solle auch Menschen zusammenbringen und Gemeinschaftsgefühl stärken. Ohne kleine überschaubare Einheiten, ohne funktionstüchtige Gemeinden habe auch das große Europa auf Dauer keine Chance, zu überleben. Ein Geist des Offenseins, der Freiheit und des Zusammenwirkens trotz gegensätzlicher Meinung, das Gemeinwohl des Landes und der Gemeinden müssten in Niederösterreich auch in Zukunft über der Parteipolitik stehen.

Landesrat Dr. Hannes Bauer sagte, die stolze Bilanz dieser einzigen Gemeinde, die in der zweiten Republik zweimal selbstständig wurde, zeige, wie viel Kraft hinter diesen Ideen stehe. Die Wappenverleihung kräftige die Einheit von Muckendorf-Wipfing und unterstreiche Erfolg, Elan und Einsatzbereitschaft. In Niederösterreich leiste damit eine Gemeinde mehr einen guten Beitrag zu dem Land, auf das alle stolz sind.
ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK