Gedenken an Alexander Lernet-Holenia

Wien, (OTS) In dem kürzlich nach Alexander Lernet-Holenia benannten Park in Hernals fand am Freitag eine Gedenkstunde für
den Dichter statt.

Kulturstadtrat Peter Marboe, der gemeinsam mit
Bezirksvorsteher Hans Mentschik und dem Präsidenten der Alexander Lernet-Holenia-Gesellschaft, Fritz Molden, an das Schaffen des Dichters erinnerte, betonte, die kulturelle Auseinandersetzung in verschiedenster Form müsse auch in Zukunft ihren Stellenwert
haben. Theater, Dichtung, Musik seien auch in der modernen Mediengesellschaft wichtig für das Leben. Die Benennung des Parks nach Alexander Lernet-Holenia erinnere an einen großen Dichter,
der ein Werk hinterlassen habe, mit dem sich die
Auseinandersetzung lohne. Generell sei es wichtig, dass Künstler auch durch die Benennung von Straßen und Parks kommenden Generationen in Erinnerung bleiben. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK