13. Alpbacher Finanzsymposium 29.09. - 01.10.1999 Asset Management für Unternehmen

Alpbach/Wien (OTS) - Wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, daß im Rahmen der Eröffnung des 13. Alpbacher Finanzsymposiums der amerikanische Nationalökonom Dr. Horace "Woody" Brock einen Vortrag zur Frage des unterschiedlichen Wirtschaftswachstums in Europa und den USA sowie einer möglichen Fortsetzung dieses Trends in den kommenden Jahren unter folgendem Titel halten wird:

"Contrasting the Development of the US vs. European Economics During the Period 1970 - 2000: An Integrated Explanation of Five Surprises" (Simultanübersetzung)

Im Verlauf des Vortrages wird Dr. Brock ein integriertes Modell präsentieren, das die wichtigsten Unterschiede der Volkwirtschaften Europas und der USA in der jüngeren Vergangenheit zu erklären versucht, wie z.B. Unterschiede in der Arbeitslosenquote, im Vermögenszuwachs, im Budgetdefizit oder in der Inflationsrate. Im Anschluß daran wird Dr. Brock mögliche Auswirkungen einer fortgesetzten Divergenz der Entwicklung beider Wirtschaftsräume in der Zukunft darlegen.

Horace "Woody" Brock ist Präsident und Gründer der Strategic Economic Decisions, Inc. in Menlo Park, Kalifornien. S.E.D. beschäftigt sich im Rahmen der "Economics of Uncertainty" vor allem mit Risikoeinschätzungen für die Finanzmärkte und Wirtschaftsprognosen. Mitte der achtziger Jahre entwickelte Dr. Brock das erste elektronische Expertensystem zur Prognose von Zinskurven, ebenso wie ein Global Asset Allocation Programm in Zusammenarbeit mit JP Morgan & Company. Gegenwärtig gilt sein Hauptinteresse der Nutzung der Internet Technologie zur Marktprognose sowie der Überwindung des Problems des "information overload".

Dr. Brock besitzt fünf akademische Titel der Universitäten Harvard und Princeton in den Bereichen Mathematik, Wirtschaftsmathematik und Politikwissenschaften. Zu seinen Interessensgebieten zählen weiters mathematische Ästhetik, Spieltheorie, axiomatische Ethik, mathematische Physik, Wirtschaftstheorie und Philosophie.

Er berät den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Bill Clinton, in Wirtschaftsfragen ebenso wie den Vorsitzenden der Notenbank Federal Reserve, Alan Greenspan, und die Weltbank. Daneben zählen noch Unternehmen und Institutionen wie Morgan Stanley, Goldman Sachs, Soros Fund Management, McKinsey, Credit Suisse First Boston, ABN AMRO Bank, Deutsche Bank, Dresdner Bank, Siemens AG und General Motors zu seinen Kunden. In Österreich berät er die Bank Gutmann bei ihren Aktieninvestments.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Finance Trainer International Ges.m.b.H.
Am Hundsturm 11
A-1050 Wien
Tel.: 545 52 77-0
e-mail: office@financetrainer.com

Weitere Informationen zum 13. Alpacher Finanzsymposium bei

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS