Lugner dementiert Presse-Bericht

Wir sind für die Stärkung des Bundesheeres und Umwandlung in ein Berufsheer

Wien (OTS) - In aller Schärfe widerspricht Ing. Lugner dem heute erschienenen Artikel in der PRESSE, in der er mit der Forderung zur Abschaffung des Bundesheeres zitiert wird. Ganz im Gegenteil ist auch schon im Parteiprogramm festgehalten, dass "Die Unabhängigen - Liste Lugner" für eine Stärkung des Bundesheeres eintreten. Denkbar wäre ein hochmodernes, kleines und schlagkräftiges Heer, das auch in der Lage ist, im Katastrophenfall effizient Hilfe zu leisten. Solch ein modernes Bundesheer wäre für die Österreicher ein Gewinn und könnte auch in einem europäischen Verteidigungsverbund eine wichtige Funktion erfüllen. Allerdings benötigen hochtechnisierte und elektronische Geräte Fachleute zur Bedienung. Damit ist die Forderung nach einem gut ausgebildeten Berufsheer unverzichtbar verbunden.

Angenehmer Nebeneffekt ist die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht, die den jungen Menschen heute fast ein dreiviertel Jahr ihrer Lebens- und Lernzeit kostet. Wer aber früher in die Berufsausbildung einsteigen kann, der steht auch früher für das Berufsleben zur Verfügung. In unserer heutigen Arbeitswelt bedeutet das bessere Berufschancen und letztlich auch eine bessere Absicherung der Pensionsansprüche.

Das sind wir unserer jungen Generation schuldig.

Kurswechsel statt Stillstand - am 3.Oktober "Die Unabhängigen -Liste Lugner" !

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Kuhn - 0664/336 96 36
Ing. Lugner - 0676/303 39 90

"Die Unabhängigen - Liste Lugner"

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LDU/LDU