Höhepunkt des Strauß-Jahres in Niederösterreich:

Strauß-Fest auf Schloß Schallaburg am 2./3. Oktober

St.Pölten (NLK) - Das zu Ende gehende Johann Strauß-Jahr wird vom Land Niederösterreich auf Schloß Schallaburg am 2. und 3. Oktober mit einem Strauß-Fest begangen, das beiden Komponisten gewidmet ist:
Johann Strauß Vater starb vor 150 Jahren, Johann Strauß vor 100 Jahren. Das Strauß-Fest auf der Schallaburg befindet sich in zeitlicher Nähe zum Todestag des Älteren am 26. September, auf dem Programm stehen aber dennoch vorwiegend Werke des Jüngeren der beiden.

Am 2. Oktober um 18 Uhr konzertiert das Johann Strauß-Jugendorchester aus Wiener Neustadt. Studierende des Hauer-Konservatoriums spielen unter der Leitung des Geigers Wolfgang Sengstschmied Kompositionen wie "Klänge aus der Raimundzeit", "Kaiserwalzer", "Tritsch-Tratsch-Polka" von Johann Strauß Sohn, aber auch den Radetzky-Marsch vom Vater. Wolfgang Sengstschmied wird wie seinerzeit Johann Strauß und in unseren Tagen Willy Boskovsky und zuletzt Lorin Maazel mit der Geige in der Hand dirigieren.

Das Kammerensemble des Strauß-Jugendorchesters bestreitet am Sonntag, 3. Oktober, um 11 Uhr eine Matinee. Das Ensemble spielt in der Besetzung, in der die Meister der zweiten Wiener Schule, Arnold Schönberg und Anton von Webern, ihre Johann Strauß-Bearbeitungen schrieben.

Die Schönberg- und Webernbearbeitungen werden ebenso zu hören sein wie andere Kompositionen, so die "Industriequadrille" von Johann Strauß, für einen Ball in Baden komponiert. Im Rahmen dieser Matinee wird Prof. Kurt Diemann aus seinem neuen Johann Strauß-Buch lesen.

Den krönenden Abschluß des Johann Strauß Festes auf der Schallaburg wird das NTO unter Ola Rudner am 3. Oktober um 16 Uhr gestalten. In diesem Konzert sind Werke der Brüder Strauß zu hören, beispielsweise der "Frühlingsstimmenwalzer" und der Walzer "Rosen aus dem Süden".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK