Verkehrsentlastung für Bodensdorf und Marbach

1,7 Kilometer lange Umfahrungsstraße wird gebaut

St.Pölten (NLK) - Nach Abschluß der Planungen für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur im Kleinen Erlauftal wird Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka morgen, 24. September, den Spatenstich für den Bau der Umfahrung Bodensdorf und Marbach vornehmen. Die neue Trasse soll parallel zur neuausgebauten Bahnlinie Wieselburg-Gresten verlaufen. Um möglichst wenig landwirtschaftlichen Grund zu beanspruchen, wird die neue Trasse so nahe wie möglich an die Bahnlinie herangerückt. Damit fallen auch zwei ÖBB-Eisenbahnkreuzungen weg, und es kommt zusätzlich zu einer Verbesserung der Verkehrssicherheit. Der Hummelbach wird bei Kilometer 8,1 durch eine neue Stahlbetonbrücke gequert. Im Zuge der Errichtung muß der Hummelbach auf einer Länge von rund 40 Metern auch verlegt werden.

Durch den verstärkten Durchzugsverkehr kommt es derzeit im Ortskern immer wieder zu Verkehrsbehinderungen und gefährlichen Situationen. Vor allem zu den Verkehrsspitzen ist es den Bewohnern von Bodensdorf und Marbach nur schwer möglich, die Straße gefahrenfrei zu überqueren. Durch die Umlegung der LH 96 zwischen Kilometer 6,9 und Kilometer 8,6 wird es neben einer deutlichen Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität für die Ortsbewohner auch zu einer Verbesserung der Umweltsituation kommen. Die Kosten für die Straßen- und Brückenbauarbeiten belaufen sich auf rund 14 Millionen Schilling. Die Bauarbeiten werden rund ein Jahr dauern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK