Israelitische Kultusgemeinde Wien zu den FPÖ - Wahlplakaten

Wien (OTS) - Nach der unerträglichen Hetze gegen Ausländer werden nun "zwei echte Österreicher" präsentiert.

Worin besteht deren Österreichertum? Darin, daß beide ihre Millionen und Milliarden auf "abgepreßtem jüdischen Vermögen" aufbauen, das "angeblich ganz legal" von den jüdischen Besitzern um ein Butterbrot gekauft wurde, und das beide Herren ohne die geringsten Skrupel rechtmäßig "geerbt" haben?

Zuletzt war es Altbundeskanzler Klaus, der gegenüber Kreisky den "echten Österreicher" hervorgekehrt hat. Damals wie heute wird selbstverständlich jeglicher Antisemitismus oder Fremdenfeindlichkeit abgestritten.

Um es noch einmal klar und unmißverständlich zu sagen: zu Weltoffenheit, gegenseitigem Verständnis, Respekt und Demokratiebewußtsein kann es keine Alternative geben. Wir appellieren daher an alle Österreicher, die in diesen Werten die historischen Grundpfeiler der Gesellschaft unseres Landes erkennen, den Biedermännern und Brandstiftern unter uns am 3. Oktober eine gründliche Abfuhr zu erteilen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ariel Muzicant
Präsident der Israelitischen
Kultusgemeinde Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG/OTS