Wiener Linien durch Veranstaltungen am Sonntag behindert

Vienna Inline-Marathon: Sperre der Ringstraße

Wien, (OTS) Am Sonntag, dem 26. September 1999, findet der 1. Vienna Inline-Marathon statt. Die Ringstraße, die dabei vorübergehend zur Rennstrecke für Inline-Skater wird, muss aus Sicherheitsgründen von ca. 7.30 Uhr bis etwa 15.30 Uhr auch für öffentliche Verkehrsmittel gesperrt werden.

Auf den Linien 1 und 2 wird der Betrieb während der Veranstaltung ganz eingestellt.

Die Linie D wird zweigeteilt und verkehrt nur in den
Bereichen Nußdorf - Börse und Südbahnhof - Schwarzenbergplatz.

Die Züge der Linie J werden kurzgeführt und sind nur zwischen Ottakring und Gürtel (U6-Station Josefstädterstraße) unterwegs.

Auf der Linie N ist ein durchgehender Betrieb ebenfalls nicht möglich. Sie verkehrt zwischen Prater Hauptallee und Urania (Julius-Raab-Platz) sowie zwischen Friedrich-Engels-Platz und Praterstern.

Die Linie 21 verkehrt während der Veranstaltung nur zwischen Praterkai und Praterstern.

Die Züge der Linie 31 werden ebenfalls kurzgeführt und verkehren nur zwischen Stammersdorf und der Wallensteinstraße.

Auch die Autobusse der Linie 74A können nicht bis zur Endstelle beim Stubentor fahren und sind daher nur zwischen St.
Marx und der U-Bahn-Station Landstraße unterwegs.

Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste, auf die U-Bahn-Linien auszuweichen.

Linie 29A: Umleitung wegen Erntedankfest

Wegen eines Erntedankfestes am Leopoldauer Platz müssen die Busse der Autobuslinie 29A am Sonntag, dem 26. September 1999, zwischen 13 und 16 Uhr in beiden Fahrtrichtungen über die Julius-Ficker-Straße und die Siemensstraße umgeleitet werden. (Schluss) wstw/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der WIENER LINIEN
Tel.: 7909/44 400Mag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK