"Gipfeltreffen der Gattinnen der Präsidenten"

Warschau (ots) - Aus Initiative der Frau Jolanta Kwasniewska,
Gattin des Präsidenten der Repubik Polen, findet in Warschau, am 27.-28. September 99, die internationale Konferenz statt, veranstaltet anlässlich des 10. Jahrestages der Annahme der Konvention der Kinderrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Die Einladung zur Konferenz unter der Lösung: "Für das Lächeln des Kindes im neuen Jahrtausend" haben entgegengenommen: Ihre Königliche Hoheit Sofia - Königin von Spanien, Ihre Königliche Hoheit Paola-Konigin von Belgien, Ihre Konigliche Hoheit Sylvia- Königin von Schweden, Ihre Königliche Hoheit Rania Al. Abdullah- Königin von Jordanien und Gattinnen der Präsidenten von Armenien, Agypten, Kamerun, Kirgisien, Mali, Mexiko, Nigeria, Moldawien, Peru, Portugal, Slowenien, Ukraine, wie auch viele berühmte Gäste, die einen entscheidenden Einfluss auf die Gestaltung der öffentlichen Meinung ausüben.

Die Konvention der Kinderrechte ist das meist anerkannte Abkommen auf dem Gebiet der Menschenrechte. Den Entwurf dieser Konvention hat die polonische Regierung im Jahr 1979 vor den Vereinten Nationen dargestellt, und die Tätigkeit der Arbeitskommission, die sich fast 10 Jahre mit der endgültigen Fassung dieses Abkommens befasst hat, hat der polnische Jurist, Prof. Adam Lopatka, geleitet.

Die Organisation, die fuhrende Rolle bei der Durchführung der Bestimmungen der Konvention spielt, ist Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF, dessen Mitgründer und erster Vorsitzender der Pole Ludwik Rajchman war. Bis zum heutigen Tag haben die Konvention fast alle Lander der Welt(191) anerkannt und ratifiziert, worauf alle Polen wirkllich stolz sein können.

Jolanta Kwasniewska behauptet, dass die polnische Herkunft dieser Konvention "dazu berechtigt, dass die internationale Diskussion über Notwendigkeit der Beachtung der Kinderrechte in unserem Land stattfindet".

An der Vorbereitung dieses Unternehmens nimmt das Europäische Büro des Kinderhilfswerkes UNICEF aktiv teil, wie auch das Polnische Komitee UNICEF unter dem Ehrenpatronat von Frau Jolanta Kwasniewska.

Das Programm der Konferenz, dass für First Ladies eine gute Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch im Bereich der Sozial- und Wohltätigkeit sein kann, besteht aus zwei Themenkreisen, mit der Einleitung über Geschichte und Einführung der Bestimmungen der Konvention in einzelnen Ländern. Der erste Themenkreis "Bildung- eine Chance für die Zukunft" umfasst Fragen des öffentlichen Zugangs zur Bildung, der gleichmassigen Bildungschancen und der Entgegenwirkung der sozialen Entfremdung für Kinder.

Im Rahmen des zweiten Themenkreis "Gegenwärtige bedrohungen" wird über Beschützen der Kinder vor den Folgen der Militärkonflikte, Hunger, Unterenährung und Drogensucht diskutiert. Zum Abschluss des Treffens wird der gemeinsame Aufruf der Gattinnen der Präsidenten vorgelesen.

Die Gastgeberin des Gipfeltreffens betont, "der zehnte Jahrestag der Entstehung der Konvention der Kinderrechte ist eine hervorragende Gelegenheit zur Zusammenfassung der bisherigen Durchführung der dort enthaltenen Bestimmungen und zur Anregung zu den internationalen handlungen zugunsten der Kinder".

Bilder werden abrufbar unter: http://www.newsaktuell.de

ots Originaltext: Fundation J. Kwasniewska
Interne: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Frau Malgorzata Panasiuk
Tel.: 0048 22 695 13 50

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS