Hofbauer: Bundesheereinsatz an den Grenzen wird heute Wirklichkeit

LH Pröll hat mehr Sicherheit für Niederösterreich durchgesetzt

Niederösterreich, 23.9.1999 (NÖI) "Mit heutigem Datum wird der Bundesheereinsatz an Niederösterreichs Außengrenze Wirklichkeit. Die Soldaten nehmen ihren Dienst zur Absicherung unserer Grenzen auf. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat diese notwendige Sicherheitsmaßnahme durchgesetzt", freut sich der Sicherheitssprecher der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Johann Hofbauer.****

Hofbauer übte in diesem Zusammenhang Kritik an Innenminister Schlögl: "Wir hätten uns ein 1 ½ jähriges Sicherheitsvakuum in Niederösterreich erspart, wenn Schlögl nicht nur gezaudert hätte. So hat Bundesminister Dr. Werner Fasslabend mehrmals das Angebot gemacht, Soldaten für die Grenzsicherung zur Verfügung zu stellen. Allein dem Innenminister war die Sicherheit in Niederösterreich offensichtlich völlig unwichtig. Sonst hätte er sich nicht 1 ½ Jahre lang eine Grenze, die offen war wie ein Scheunentor, angeschaut", so Hofbauer.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist es zu verdanken, daß nunmehr die Versäumnisse des Innenministers wieder gut gemacht werden.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI