Heinzl: ÖVP-Gemeinderat Wurzer schon wieder angezeigt

St. Pölten (SPI) - "Von einem fairen Wahlkampf ist im Bezirk St. Pölten seitens der ÖVP nicht allzuviel zu bemerken", mußte SP-Geschäftsführer Nationalrat Anton Heinzl feststellen. Grund dieser Aussage ist die Tatsache, daß die durch die Junge ÖVP beschädigten Plakate der SPÖ von Tag zu Tag mehr werden.
"Der gewaltige materielle Schaden, der den Sozialdemokraten bis jetzt daraus erwachsen ist, ist bereits mit 100.000 Schilling zu beziffern. Einen solchen Vandalismus hat es in Wahlkampfzeiten seit Jahrzehnten nicht gegeben", so Anton Heinzl weiter. "Als geschäftsführender Vertreter der geschädigten Partei sehe ich mich daher gezwungen, die federführende Person anzuzeigen. Daß der politische Stil von Jung-Gemeinderat Bernhard Wurzer schon oft Anlaß zum Kopfschütteln gegeben hat, ist hinlänglich bekannt. Daß aber die ÖVP ihre jungen Funktionäre Sachbeschädigungen vornehmen läßt, kann nicht mehr toleriert werden", erklärte der SPÖ Nationalrat.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200-2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN