Erntedankfest in Großengersdorf

Im Weinviertel entstand Dorfmuseum

St.Pölten (NLK) - Das Dorfmuseum Großengersdorf, Bezirk Mistelbach, feiert am Sonntag, 26. September, ab 14 Uhr ein Erntedankfest mit Musik und der Vorführung von Geräten aus seinen Beständen. Und das ist eine gute Gelegenheit, das Dorfmuseum Großengersdorf selbst vorzustellen: Im September 1998 wurde auf Initiative des Dorferneuerungsvereines das Museum in einer ehemaligen Mühle eröffnet, nachdem ein Teil der Sammlungen vorher - seit 1978 -im Haus von Altbürgermeister Josef Rögner Platz gefunden hatte. Über 1.000 Exponate, alte Geräte und Einrichtungen, oft mehr als ein Jahrhundert alt, sind in sechs großen Räumen des Museums der Marktgemeinde Großengersdorf untergebracht. Sie geben einen Überblick über das einstige Dorfleben, über den Ackerbau und die Weinfluren, über das Gewerbe und die Kultur. Rund 20 verschiedene Handwerke, die es alle einmal in Großengersdorf gab, finden hier Platz. Auch eine Schulklasse und der Weinkeller mit einem Kreuzgewölbe des 17. Jahrhunderts können besichtigt werden. Bemerkenswerte Besonderheiten wie eine beheizbare Sitzbadewanne und ein Göppel, mit dem man eine Dreschmaschine mittels Pferdekraft antreiben konnte, sind gleichfalls zu sehen.

Das Dorfmuseum Großengersdorf ist von Ostern bis Allerheiligen jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr zu besichtigen und darüber hinaus jederzeit nach telefonischer Voranmeldung (02245/88201, Gemeindeamt, oder 02245/88410, Josef Rögner). Großengersdorf ist mit der Schnellbahn oder über die B 7 nach Eibesbrunn und von dort Richtung Osten erreichbar. Parkplätze sind vorhanden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK