Nowohradsky: LH Pröll und VP NÖ haben Nordautobahn durchgesetzt

15 Milliarden-Paket für eine optimale Infrastruktur in NÖ

Niederösterreich, 22.9.1999 (NÖI) "Die Volkspartei Niederösterreich, allen voran Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat die baldige Realisierung der Nordautobahn durchgesetzt. Was die Sozialisten verhindern wollten, nämlich eine optimale infrastrukturelle Erschließung Niederösterreichs, konnte im Rahmen eines 15-Milliardenpaketes erreicht werden", freut sich LAbg. Herbert Nowohradsky.****

Das konkrete Projekt startet nach folgendem Plan:
o stufenweiser Ausbau der B7 bis Schrick (2001 bis 2006)
o Nordostumfahrung Wien mit Lobau B3 bis B8 (2004 bis 2010)
o Ausbau von Schrick bis Drasenhofen (2005 bis 2010)

"Die Nordautobahn wurde gerade im Hinblick auf eine zu
erwartende EU-Erweiterung und einem daraus resultierenden verstärkten Verkehrsaufkommen aus unseren östlichen Nachbarländern zu einer dringenden Notwendigkeit. Daß diesem Projekt nun nichts mehr im Wege steht, beweist wieder einmal eindrucksvoll:
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll setzt durch - die sozialistischen Minister auf Bundesebene hängen durch", betonte Nowohradsky.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI