Auseinandersetzung um irreführende Werbeaussagen beigelegt

Linz (OTS) - Die Agrarmarkt Austria Marketing GmbH und der Bio-Bauern-Verband "ERNTE für das Leben" halten in der Angelegenheit rund um "mißverständliche Werbeaussagen" der Agrarmarkt Austria Marketing GmbH wie folgt fest.

Die Agrarmarkt Austria Marketing GmbH hat sich verpflichtet, jegliche Werbung für Lebensmittel, die nicht im Sinne der Verordnung des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 24.6.1991, 2092/91/EWG, hergestellt und einer Kontrolle im Sinne dieser Verordnung unterzogen werden, zu unterlassen, wenn dabei Begriffe verwendet werden, aufgrund derer diese Lebensmittel nach der Verordnung des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 24.6.1991, 2092/91/EWG oder nach dem Codex Alimentarius Austriacus, insbesondere nach dessen Kapitel A8, Teilkapitel A Absatz 19 (bzw. Kapitel A8 Teilkapitel B Absatz 15), den Vorschriften über biologischen Landbau unterliegen.

Die Agrarmarkt Austria Marketing GmbH wird somit in der Werbung für Produkte, die nicht nach oben genannten Richtlinien produziert wurden, keine Aussagen verwenden, die beim Konsumenten den Eindruck erwecken könnten, es handle sich um Produkte aus biologischer Produktion.

Weiters wurde beiderseits eine intensivere Zusammenarbeit vereinbart, um mißverständliche Werbeaussagen von vornherein auszuschließen und die Koordination und Bearbeitung von verschiedenen Werbeaktivitäten zu verstärken.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Agrarmarkt Austria Marketing GmbH
Dr. Stephan Mikinovic
Tel. 01/33151-0, Fax DW 499

Bundesverband der Bio-Bauern
ERNTE für das Leben
Tel. 0732/65 48 84, Fax DW 40
Obmann Josef Ortner
Tel und Fax 07722/65313

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS