Vor einer Serie von Eröffnungen in Kindergärten:

Von Sollenau über Katzelsdorf bis Fischamend

St.Pölten (NLK) - Im September ist nicht nur "Hochsaison" für Kindergarten-Kinder, sondern auch für Kindergarten-Eröffnungen. So wird am Mittwoch, 22. September, um 11 Uhr, in Sollenau im Bezirk Wiener Neustadt der neue, zweigruppige Landeskindergarten eröffnet. Außerdem wird noch eine Gruppe des Heilpädagogisch-Integrativen Kindergartens übergeben. Die Anlage ist der 865. Neubau seit der Gründung des Schul- und Kindergartenfonds, liegt westlich der Südbahn in einem Siedlungsgebiet und weist unter anderem einen Therapieraum und einen Bewegungsraum auf. Der Neubau (Kosten 10,8 Millionen Schilling) wurde im August 1999 fertiggestellt. Die Festrede wird Landesrätin Traude Votruba halten.

Einen Tag später, am Donnerstag, 23. September, um 14 Uhr folgt die Stadt Berndorf-St.Veit im Bezirk Baden. Landesrätin Traude Votruba wird dort einen dreigruppigen Kindergarten eröffnen. Bei Bedarf kann der Kindergarten auf eine vierte Gruppe ausgeweitet werden. Er wurde eröffnet, weil die Zunahme der Kinder bedeutend war. Besonders jene der türkischen Kinder: Bis zu über 50 Prozent der ausländischen "Minis" wurden gezählt. Das machte den Einsatz von türkischen Stützkräften notwendig, die den Kindern auch die Kenntnisse der deutschen Sprache vermitteln. Die Gesamtkosten betrugen 10,8 Millionen Schilling.

Am Samstag, 25. September, um 10 Uhr können die Kindergartenkinder von Neulengbach-Ollersbach im Bezirk St.Pölten zeigen, was sie gelernt haben. Dort wird ein Um- und Zubau eröffnet, die Kosten betrugen 5 Millionen Schilling, wobei unter anderem der fehlende Bewegungsraum ergänzt und eine Leiterinnenkanzlei errichtet wurde. Altbau und neuer Bestand setzten sich deutlich voneinander ab. Landtagsabgeordnete Maria-Luise Egerer wird Grußworte sprechen, die Eröffnung nimmt der 3. Präsident des NÖ Landtages, Ing. Johann Penz, vor.

Am Samstag, 25. September, um 13 Uhr schlägt die "Stunde" für den Kindergarten von Katzelsdorf im Bezirk Wiener Neustadt. Genauer gesagt, des zweigruppigen "Regenbogenkindergartens", der in einem Gebäude in der Siedlung "Dorf im Dorf" untergebracht wurde. Die Kosten betrugen 8,4 Millionen Schilling. Die Eröffnung werden Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop und Landesrätin Traude Votruba vornehmen.

Am Sonntag, 26. September, um 10 Uhr ist die Stadt Fischamend, Bezirk Wien-Umgebung, an der Reihe. Der zweigruppige Landeskindergarten wurde im August 1999 fertiggestellt und mit Kosten von 8,4 Millionen Schilling errichtet. Die Festrede wird Bundesministerin Mag. Barbara Prammer halten, auch Landesrätin Traude Votruba wird sprechen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK