Zweite Phase für Wirtschaftspark Kematen

Gabmann und Sobotka setzten Spatenstich

St.Pölten (NLK) - Zweite Phase für den Wirtschaftspark Kematen:
Die Landesräte Ernest Gabmann und Mag. Wolfgang Sobotka setzten heute nach Abschluß der Arbeiten zur Geländeherstellung und der infrastrukturellen Aufschließung einen weiteren Spatenstich. Aus einer stillgelegten Schottergrube entsteht ein 250.000 Quadratmeter großes Areal für neue Betriebe. Gleichzeitig werden die Arbeiten am Kreisverkehr bei der Bundesstrasse 121 und der Nordrandstraße durchgeführt. Diese Arbeiten sollen im November fertig sein. Im Wirtschaftspark sollen insgesamt 400 Arbeitsplätze entstehen. Bereits jetzt können Grundstücke ausgewählt bzw. auf den Bedarf des Investors abgestimmt und gekauft werden. Das Projekt wurde mit Hilfe der Betriebsansiedlungsgesellschaft Eco Plus ins Leben gerufen. Durchgeführt wird es von der Wirtschaftspark Kematen GesmbH. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 130 Millionen Schilling.

Landesrat Gabmann ist zuversichtlich, daß der Wirtschaftspark hervorragend angenommen wird. In dem Wirtschaftspark hätten umweltfreundliche Betriebe einen idealen Standort. Der Bezirk sei insgesamt wirtschaftlich äußerst erfolgreich. Gabmann:
"Niederösterreich hat die rascheste Abwicklung für Betriebsansiedlungen und ist damit federführend bei Unternehmensneugründungen."

Landesrat Sobotka meinte, die Wirtschaftspolitik werde in Niederösterreich aktiv gestaltet. Der Wirtschaftspark sei strategisch hervorragend plaziert. Die gute Zusammenarbeit von Land und Gemeinden sei Basis für die gute wirtschaftliche Entwicklung. Er erwarte sich vom Wirtschaftspark Impulse für die gesamte Region.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK